A-Klasse: FC Inning – FC Lengdorf II 1:3

Effektive Lengdorfer Reserve holt Auswärtsdreier im Holzland

(c.b.) Nach dem klaren Pflichtsieg gegen den SC Kirchasch musste unsere Mannschaft ins Holzland zum starken Aufsteiger FC Inning reisen. Im Hinspiel musste man sich nach einem guten Spiel unverdient mit 0:4 geschlagen geben und so trat unsere Elf hochmotiviert und mit dem Ziel einer Revanche an.

Beide Teams begannen sehr offensiv und drängten frühzeitig auf das erste Tor. Inning blieb zu meist über deren rechte Offensivseite gefährlich, doch zwingende Chancen sprangen noch nicht heraus. Lengdorf startete über die schnellen Stürmer Alex Stark und Tobi Lechner einige gefährliche Konter, doch noch blieb man im Abschluss zu ungenau. Dann beinahe das 1:0 für Inning, doch der Kopfball von Coach Armin Feckl nach einem Eckball strich knapp am Querbalken vorbei. Dann agierten vornehmes die einsatzfreudig auftretenden Gäste. Sepp Lex blühte auf der für ihn ungewohnten linken Offensivseite einige Male förmlich auf und konnte von seinem Gegenspieler nur mit Mühe an weiteren Vorstößen gehindert werden. Doch in der 27. Minute war es dann soweit. Der starke Markus Strohmeier steckte schön auf Lex durch, dessen Flanke von der linken Strafraumseite köpfte Stark auf den Inninger Schlussmann, doch den Abpraller konnte Stark reaktionsschnell wiederum per Kopf erfolgreich versenken (27.). Nur 11 Minuten später jubelte der FCL erneut. Nach einem langen Schlag verlängerte Stark per Kopf in den Lauf von Tobi Lechner und der Jungspund aus dem Nachwuchsleistungszentrum des FCL blieb im Stile eines Routinier eiskalt vor dem Gehäuse und schob mit einem trockenen Schuss ins rechte Eck ein (38.). Inning versuchte vor dem Wechsel noch einmal alles, doch Lengdorfs Abwehrreihe stand bombenfest.

Auch nach der Pause blieben die Platzherren ohne Durchschlagskraft. Die zahlreichen Schüsse aus der zweiten Reihe auf dem immer tiefer werdenden Geläuf landeten allesamt im Fangzaun oder konnten von Lengdorfs Defensive geblockt werden. Gefährlich blieb Inning allerdings stets bei den Standards, da die baumlangen Verteidiger kaum zu verteidigen waren. Aber Rainer Obermaier flog an diesem Spieltag auch das ein oder andere Mal außerhalb seines Fünfmeterraumes und leistete somit einen großen Beitrag, dass Inning nicht zum Anschlusstreffer kam. Lengdorf blieb mit zunehmender Spieldauer immer mehr Platz zum Kontern und hätte bei mehr Konsequenz den Sack frühzeitig zumachen können. So musste man bis zum Ende alles rein schmeißen. In der 75. Minute startete dann Alex Stark auf und davon und wurde im letzten Moment von einem FCI-Verteidiger im Strafraum elfmeterwürdig zu Fall gebracht. Der erfahrene SR zeigte sofort auf den Punkt, vergaß dabei allerdings die persönliche Strafe gegen den Verteidiger…

Der Schütze vom Dienst, Christian Brambring, trat an und ließ Innings Keeper nicht den Hauch einer Abwehrchance und sorgte mit dem 3:0 für die frühzeitige Entscheidung (75.). Inning schmiss in der Endphase noch einmal alles nach vorne, doch mehr als den Ehrentreffer durch Mathias Lex kurz vor Schluss gelang ihnen nicht mehr. So ging unsere Elf mit einer kämpferischen Leistung und einer effektiven Chancenverwertung verdient mit 3:1 als Sieger vom Platz und klettert in der Tabelle damit auf Rang 8.

Zum Abschluss des Spieljahres 2017 muss die Fugmann-Elf dann am Sonntag zu Hause ab 12:30 gegen den FC Hohenpolding antreten und kann bei einem Erfolg auf Rang 7 liegend in die Winterpause gehen!

 

Aufstellung:

Rainer Obermaier, Alex Moll, Christian Brambring, Martin Pointner, Stefan Ortner, Thomas Kögel (59. Dominik Waxenberger), Michael Fugmann, Markus Strohmeier, Sepp Lex, Tobias Lechner, Alex Stark (88. Tobias Baumgärtel)

weiterer Kader: Thomas Meier, Rauend Abdullah

 

Tore:

0:1 (27.) Alex Stark

0:2 (38.) Tobias Lechner

0:3 (75.) Christian Brambring (Foulelfmeter)

1:3 (85.) Mathias Lex

Leave a Reply