Kreisliga: FC Lengdorf – FSV Pfaffenhofen 0:1

FCL muss sich Tabellenführer Pfaffenhofen knapp geschlagen geben

Ein ordentliches Osterwochenende war es, das die Lengdorfer Fußballer zuletzt mit zwei Siegen abgeliefert hatten. Vor allem das 5:4-Spektakel in Scheyern dürfte in Erinnerung geblieben sein. Der Tabellenführer aus Pfaffenhofen war am Sonntag dann aber doch eine Nummer zu groß für den FCL.

Nicht chancenlos sei man zwar gewesen, resümierte Abteilungsleiter Anton Bauer, „aber spielerisch war der Gegner schon ein ganzes Stück besser“. Die Lengdorfer wehrten sich nach Kräften, konnten sich aber über das komplette Spiel keine wirkliche Torchance erspielen gegen den souveränen Klassenprimus, der mit aktuell neun Zählern Vorsprung und unangefochten gen Bezirksliga eilt. „Wir haben gut gekämpft und ein sehr gutes Spiel abgeliefert“, fuhr Bauer fort, „mehr war aber nicht drin“. Pfaffenhofen konnte es sich dagegen leisten, mehrere gute Chancen liegen zu lassen. Angreifer Daniel Schilling erzielte in der 11. Minute nach einem schönen Zuspiel über Lengdorfs rechter Abwehrseite von Simon Heigl das Goldene Tor. Sein Schuss von der Strafraumgrenze schlug unhaltbar für Keeper Leininger im kurzen Eck ein (11.). Darüber hinaus hielt Leininger seine Elf bis zum Schluss im Spiel, da er mehrere Eins gegen Eins Situationen bravourös klärte, als die starke FSV-Offensive Lengdorfs Hintermannschaft jeweils durch schnelle Zuspiele in Bedrängnis brachte.

Alles in allem also ein, trotz taktischer Geprägtheit, ansehnliches Spiel, bei dem sich unsere Mannschaft für eine insgesamt gute kämpferische Leistung leider nicht belohnen konnte. Die Kraft gegen sehr starke Pfaffenhofener hat letztlich nicht für einen Torerfolg gereicht.

Den Gästen aus Pfaffenhofen kann man angesichts des deutlichen Vorsprung bereits heute schon auf dem Weg in die Bezirksliga alles Gute wünschen!

Erfreuliches nebenbei: Der Maibaum wurde während des Spiels von den Isener Dieben wieder nach Lengdorf gebracht 😉

Aufstellung:

Florian Leininger, Simon Wiethaus, Moritz Holzner, Alexander Reger, Stefan Hitzlsperger, Flo Thieme (65. Bernhard Heilmeier), Felix Fischer, Johannes Petrik, Mathias Holzner (65. Stefan Fischer), Manuel Gröber (30. Florian Spielberger), Martin Lechner

weiterer Kader: Hans Preis (ETW), Simon Fellermayer

Tore:

0:1 (11.) Daniel Schilling

Leave a Reply