A-Klasse: SVE Berglern – FC Lengdorf II 3:2

Mangelnde Chancenverwertung kostet FCL II wichtige Punkte im Abstiegskampf

(c.b.) 5 Tore, 3 Elfmeter, 2 Rote Karten – für die Zuschauer gab es beim Auswärtsspiel unserer Zwoaten in Berglern einiges zu sehen. Am Ende blieben die 3 Punkte aber aufgrund der miserablen Chancenverwertung der Lengdorfer in Berglern, die damit den ersten Saisonsieg feiern konnten und die rote Laterne an den SC Kirchasch II weitergeben, den nächsten Gegner unserer Elf.

Der FCL legte gut los und konnte trotz starken Gegenwindes die ersten offensiven Duftmarken in diesem wichtigen Spiel setzen. Über die rechte Seite, allen voran durch Michael Wegmann, drängte Lengdorf des öfteren in den Strafraum, doch die Abschlüsse blieben zu ungenau. Dann die kalte Dusche für den Gast. Tom Kögel und Alex Moll waren sich bei einem Zuspiel nicht ganz einig, Berglerns Taubmann schnappte sich die Kugel und startete bis auf die Grundlinie durch, wo ihn Kögel wieder stellte. Jedoch blieb Kögel zu passiv und hinderte Taubmann nicht am flanken und dessen Hereingabe köpfte Faltermaier aus wenigen Metern zur Führung ins Tor. In den Folge blieb Berglern etwas am Drücker, die Weitschüsse konnte Rainer Obermaier im Tor es FCL jedoch problemlos abwehren. Zu Ende der ersten Halbzeit agierte dann überwiegend wieder unsere Elf. Stellungsfehler der SVE-Defensive ermöglichten Martin Lechner und Alex Stark diverse gute Möglichkeiten, doch entweder gingen die Schüsse knapp am Gehäuse vorbei oder Berglerns Schlussmann Kressierer reagierte glänzend. So stand zur Halbzeit eine knappe und glückliche Führung für Berglern auf dem Papier.

Zur zweiten Halbzeit änderte sich erst einmal wenig. Lengdorf hatte nun den Wind im Rücken und drängte Berglern weiter in die eigene Hälfte, die ihr Heil fortan nun noch über die schnellen Außen suchten. Wieder war es Lechner, der innerhalb kürzester Zeit 3 Mal allein vor Keeper Kressierer auftauchte, doch der längst überfällige Ausgleich gelang ihm nicht. Markus Strohmeiers strammer Schuss aus gut 25 Metern klatschte in der 55. Minute an den Pfosten. Dann zeigte SR Alois Lerch in der 58. Minute nach einem Handspiel im Strafraum auf den Punkt. Auswärtskapitän Christian „BamBam“ Brambring trat an, verlud Berglerns Keeper und sorgte so für den Ausgleich. Doch lange hatte das 1:1 nicht Bestand. Nur zwei Minuten drauf blieb Lengdorfs Hintermannschaft zu passiv und so steckte ein Berglerner auf Stürmer Eibl durch, der im Strafraum von Johannes „Obi“ Obermaier zu Fall gebracht wurde. Keeper Obermaier wäre in dieser Szene vermutlich zu erst an den Ball gekommen, so dass Obis eingreifen nicht notwendig gewesen wäre. So entschied der SR richtigerweise auf Strafstoß und zudem auf die Rote Karte gegen Obi, der uns somit in den nächsten Spielen fehlen wird. Berglerns Simon Bauer verwandelte den Elfer sicher (60.). Lengdorf stellte nun um und blieb auch in Unterzahl die bessere Mannschaft. Ein Drehschuss von Stark wurde im letzten Moment geblockt und wiederum Lechner scheiterte im eins gegen eins an Kressierer. Das dritte Tor der Hausherren dann in der 77. Minute: Nach einem weiten Ball waren sich Rainer Obermaier und Alex Moll nach dem Motto „NimmDuIhnIchHabIhnSicher“ nicht einig, Eibl nutzte diese Szene und schob aus spitzen Winkel zum 3:1 ein. In der hektischen Schlussphase ging es nun hin und her. Lengdorf gab sich nicht auf und schmiss alles nach vorne. Doch aus dem Spiel heraus sollte kein Tor mehr gelingen. In der letzten Minute der regulären Spielzeit klärte ein Berglerner wieder mit der Hand im eigenen Strafraum und so zeigte Lerch zum dritten Mal auf den Punkt. Wieder trat Brambring an und verkürzte souverän auf 2:3. Beim Versuch, den Ball schnell aus dem Netz zu holen, senste ihn der aggressiv wirkende Kressierer von hinten um und bekam vom SR zu Recht glatt Rot gezeigt. Berglern musste nun einen Ersatztorwart einwechseln. In der fünfminütigen Nachspielzeit probierte der FCL noch einmal alles, doch der Ausgleich sollte nicht mehr gelingen…

So blieb es am Ende nach einer turbulenten zweiten Halbzeit bei einer äußerst unglücklichen 2:3 Niederlage für unsere Elf. Mit 3 Toren aus 3 Chancen machte Berglern vor, wie eine effektive Chancenverwertung aussieht und feiert damit den ersten Saisonsieg. Der Rückstand auf unsere Mannschaft beträgt damit nur noch 5 Punkte.

Aufstellung:

Rainer Obermaier, Johannes Obermaier, Christian Brambring, Stefan Ortner, Thomas Kögel (59. Jonas Holze), Alex Moll, Markus Strohmeier, Michael Mittermaier (90. Rauend Abdullah), Michael Wegmann (81. Michael Fischer), Martin Lechner, Alex Stark

weiterer Kader: Johannes Preis, Martin Pointner, Michael Fugmann

 

Tore:

1:0 (22.) Michael Faltermeier

1:1 (58.) Christian Brambring (Handelfmeter)

2:1 (60.) Simon Bauer (Foulelfmeter)

3:1 (77.) Simon Eibl

3:2 (90.) Christian Brambring (Handelfmeter)

Leave a Reply