Bambini Sonntag, 23.10.2016

Am Sonntag, den 23. Oktober 2016 trat die Bambini-Mannschaft des FC Lengdorf, zum ersten Mal in dieser Saison, zu einem Freundschaftsspiel an. Um 11 Uhr vormittags empfingen Sie die Gäste aus Altenerding. Beide Mannschaften waren höchst motiviert und die Trainer froh, dass ihre Kleinsten nun auch endlich ihr Können unter Beweis stellen durften. Das Wetter präsentierte sich mit Sonnenschein und so konnte das Spiel pünktlich angepfiffen werden. Die Lengdorfener Bambinis waren ab der ersten Minute kaum wieder zu erkennen. Wo noch vor einem Jahr kaum der Ball zu erkennen war, unter einem Knäuel von Kindern, war diesmal eine echte Mannschaftsaufstellung und ein richtiges Fußballspiel zusehen. Zwar mussten die Gastgeber diesmal ohne den sonst gesetzten Stammspieler Ben Gawlitza auskommen, konnten aber dennoch sehr früh durch den Stürmer Maximilian Krieg, welcher in der letzten Saison noch als hervorragender Torwart der Mannschaft gelobt wurde, in Führung gehen. Auch das schnelle zweite Tor machte Maxi. Noch vor der Halbzeit konnte der sehr engagierte Stürmer Alexander Schlenz auf 3:0 erhöhen. Auch nach der Pause dominierten die Kleinsten des FC Lengdorf weiterhin das Spiel. Dennoch verlor Altenerding nicht den Kampfgeist und konnte sich durch gutes Zusammenspiel ein paar Torschüsse erarbeiten, die aber den zu jederzeit souveränen Keeper Mika Guttmann nicht gefährlich werden konnten. Durch einen Treffer des Neuzugangs Daniel Lechner, dessen Spielart sich durch einen bemerkenswert sicheren Umgang mit dem Ball auszeichnete, konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden. Doch auch das weiter ackernde Gast-Team belohnte sich letztendlich noch mit einem Ehrentreffer. Schließlich konnte der sprintstarke und jederzeit auf das Gegnertor orientierte Alexander Wimmer noch auf ein 5:1 Schlußstand nach 40 Minuten Spielzeit erhöhen. Die Gäste aus Altenerding, die zu jeder Zeit hochmotiviert spielten und intensiv nach Torchancen suchten, hatten kaum eine Chance an der starken Abwehr mit den Spielern Lukas Höhne und Anton Neudert vorbeizukommen. Und schafften sie es doch, war Jonas Kraus immer verlässlich zur Stelle, um so gut wie jeden Ball vom Strafraum fernzuhalten.

Nach einer manchmal frustrierenden letzten Saison, dürfen die Bambinis des FC Lengdorf mit Stolz auf dieses Spiel zurückblicken. Sie haben viel gelernt und konnten auf dem Rasen mit einem tollen und vor allem auch sehr fairen Spiel überzeugen. Nachdem jeder noch einmal vom Sieben-Meter-Punkt aus sein Glück versuchen durfte, verabschiedeten sich die Mannschaften per Handschlag voneinander.(Casandra Hildebrandt, André Guttmann)

Leave a Reply