BSG Taufkirchen II – FC Lengdorf II 3:1

Nächste vermeidbare Pleite für Lengdorfer Zwoate

(t.s.) Bereits am vergangenen Samstag musste die Lengdorfer Zwoate in Taufkirchen die nächste Pleite in der A-Klasse 8 hinnehmen. Gegen die Reservisten der BSG setzte es ein 3:1.

Die erste Chance aus Lengdorf für die Gäste bot sich Michael Wegmann, der seine Schnelligkeit ausspielte, an einem Verteidiger vorbei ging und aus knapp 20m abzog. Sein Schuss ging knapp drüber. Obwohl die Fugmann-Elf von Beginn an mehr Spielanteile hatte, klingelte es nach gut 25 Minuten zum ersten Mal im Kasten von FCL-Keeper Rainer Obermaier. Florian Held fand Kilian Fleck im Strafraum, der den Ball dann ohne Mühe an Obermaier vorbei zum 1:0 ins Tor beförderte. Die Lengdorfer offenbarten bei dieser Aktion Schwierigkeiten in der Rückwärtsbewegung, wodurch sich die BSG-Spieler viel zu leicht durchkombinieren konnten – am Ende leistete sich Martin Pointner obendrein noch einen kapitalen Fehlpass. Da sich das Spiel größtenteils in der neutralen Zone des Spielfeldes abspielte, waren Chancen eher Mangelware. Die nächste bot sich Alex Moll, der sich auf dem linken Flügel gut gegen mehrere Gegenspieler durchsetze, dann aber nur den Pfosten von Benjamin Nieders Kasten traf. Mit Wittmann, Mittermaier und Fugmann scheiterten gleich drei FCL Akteure bei ihren Nachschüssen. In Sachen Effektivität könnten sich die Lengdorfer ein Beispiel an den Taufkirchnern nehmen, denn die nächste Gelegenheit der Hausherren führte auch prompt zum nächsten Tor. Lengdorfs Abwehrchef Christian „BamBam“ Brambring leistete an Florian Held lediglich Begleitschutz. Somit konnte Held nahezu unbedrängt aufs Lengdorfer Tor zulaufen und traf per Lupfer zum 2:0 (30.). Lengdorf war weiterhin spielbestimmend aber nach vorne viel zu harmlos. Kurz vor der Halbzeit versuchte es der eingewechselte Alex Stark von der Strafraumgrenze, aber sein Schuss ging knapp daneben.

Nach dem Seitenwechsel machte Lengdorfs Johannes Obermaier mit zwei guten Aktionen auf sich aufmerksam. Der Außenverteidiger setzte sich innerhalb von 5 Minuten gleich zweimal gut auf seiner rechten Seite durch. Seine beiden Torschüsse waren allerdings harmlos, so das er Taufkirchens Schlussmann vor keine großen Herausforderungen stellte. Nur wenige Minuten später bot sich FCL-Coach Michael Fugmann eine Kopfballgelegenheit, die nicht zielbringend verwertet werden konnte. Kurz darauf folgte die erste gute Chance der BSG in der zweiten Hälfte. Gleich drei Spieler liefen auf den allein gelassenen Johannes Obermaier zu, der Schuss des Taufkirchners ging aber drüber. In der 81. Minute erhöhte die Taufkirchner Reserve dann auf 3:0. Ein BSG-Stürmer traf nur den Pfosten aber Thomas Heilmaier bugsierte den Ball über die Linie. Lengdorf hatte zu dem Zeitpunkt schon sehr weit aufgemacht. Den Ehrentreffer für die Gäste erzielte Maxi Schöberl kurz vor Schluss per Kopf nach einer Freistoßflanke von Alex Moll (88.). Die Schlussminuten waren hart umkämpft allerdings war Taufkirchen näher am 4:1 als Lengdorf am Anschlusstreffer, es blieb aber beim 3:1 für die Gastgeber. Somit verlor die Fugmann-Elf zum zweiten Mal in Folge und muss sich nun mit Tabellenplatz 10 begnügen. Der Abstiegskampf ist eröffnet.

 

Aufstellung:

Rainer Obermaier, Alex Moll, Maxi Schöberl, Martin Pointner (27. Stefan Ortner), Christian Brambring, Johannes Obermaier, Michael Mittermaier, Michael Wegmann (36. Alex Stark), Michael Fugmann, Dominik Bauer, Julian Wittmann (60. Christoph Banhirl)

 

Tore:

1:0 (25.) Kilian Fleck

2:0 (30.) Florian Held

3:0 (81.) Thomas Heilmeier

 

Am kommenden Sonntag (11.09. 13:00 Uhr) trifft die Lengdorfer Zwoate Zuhause auf den Tabellenzweiten SC Moosen/Vils.

Leave a Reply