C-Juniorinnen Sonntag, 02.10.2016

Heute waren wir zu Gast bei der Teutonia München. Schon beim Aufwärmen bemerkten wir Trainer, dass die Mädels sehr unkonzentriert waren, ebenso bestritten wir das Spiel. Besonders in der Abwehr war der Wurm drin, es schlichen sich viele Stellungsfehler ein. Vorne hatten wir Pech, es war immer ein Bein des Gegners im Weg. Eine Ecke in der 18. Minute, geschossen von Sandra, fand Filis, die den Ball endlich über die Linie beförderte. In der 32. Minute erhöhte Sandra nach einem Sololauf auf 2:0.

10 Minuten nach wieder Anpfiff nutzen die Gegner den x-ten Abwehrfehler aus und verkürzten auf 2:1. 2 Minuten später konnte die Münchner Torhüterin den Ball nicht festhalten und Nathalie staubte ab zum 3:1. Ein gewaltiger Schuss von Sophia Posch aus 18 Metern brachte uns 4:1 in Führung. Das 5:1 machte Joelle aus 16 Metern durch die Füße der Torhüterin. (Markus Schorer)

Leave a Reply