Erste SVM Rennen erfolgreich gemeistert

Zum Abschluss der Vorbereitung auf die Rennsaison 2013 waren alle aktiven Ski-Rennläufer mit Trainern Peter Junker und Johannes Widl auf der Kohleralm am Spieljoch zu Gast. Eine Woche wurde an Technik und Schnelligkeit zwischen den Slalom- und Riesenslalomtoren gearbeitet.

Mit einem SuperG Training wurden bereits auch die Jüngeren an hohes Tempo herangeführt,

um jegliche Angst im Rennen zu verlieren.

Bei den ersten Gaurennen des SVM am Spieljoch zeigte sich das die harte Vorbereitung Früchte trägt. Vor allem Veronika Osterloher zeigte sich in hervorragender Frühform und belegt beim RS am Samstag Rang 10 und beim SL einen tollen 3. Platz. Verena Fischer hatte im RS den Sieg vor Augen, rutsche jedoch im Steilhang weg und wurde Zweite. Florian Bachmaier belegte im sehr stark bestetzten Bubenfeld Rang 34 im RS und bei SL landete er auch Platz 33. Pech hatte Matthias Junker der im RS mit hoher Startnummer einen tollen Lauf hinlegte, jedoch 2 Tore vor dem Ziel stürzte. Ebenso erging es Julia Greimel die im ersten SL-Durchgang eine prima Zeit fuhr. Nach langen Diskussionen mit dem Veranstalter WSV München wurde sie jedoch wegen Einfädelns disqualifiziert.

Am letzten Wochenende (5. und 6.Jan) standen die nächsten DSV Punkterennen für die U14+U16 Skifahrer auf dem Plan. Der RS am Samstag wurde bei viel Neuschnee und schlechter Sicht in Westendorf gestartet. Wieder fuhr Veronika Osterlohr ein beherztes und mutiges Rennen und landete auf einem überragenden 2. Platz bei den U 16 Mädels. Verena Fischer schied aus und Julia Greimel erreichte bei U14 den 18. Rang. Auch „Hiasl“ Mathias Junker hatte einen tollen Tag erwischt und fuhr bei wirklich sehr schwierigen Bedingungen bei den U16 Bubenauf Platz 5. Der Slalom am Sonntag wurde wegen zu viel Schnee abgesagt. Unsere jüngsten Marina Greimel und Markus Bachmaier werden die ersten Rennen am kommenden Wochenede betreiten.

Noch mitten im Training ist Yannik Angenend. Die Rennsaison der GRS „German Raceboard Series“ des SVD startet am 19. Januar in Götschen mit insgesamt 8 spannenden Slalom- und Riesenslalom Rennen an 3 Wochenenden, die zum Teil im KO-Verfahren als Parallel-Slalom Wettbewerbe ausgetragen werden. Hier sind noch spannende Zweikämpfe zu erwarten wenn der FCL Snowboarder gegen die deutschen C/D-Kader Profis aus dem Christophorus Sportgymnasium Berchtesgaden antritt.

Die Abteilungsleitung des FCL wünscht allen Rennläufern viel Erfolg für die laufende Saison

Leave a Reply