FC Fraunberg – FC Lengdorf II 4:0

Fatale Fehler besiegeln die nächste Pleite des FCL II

(c.b.) Nach der Auftaktniederlage gegen den TSV Grüntegernbach wollte die Fugmann-Elf beim FC Fraunberg die ersten Punkte in 2017 einfahren. Doch aufgrund fataler Fehler in der Defensive und fahrlässigster Chancenverwertung stand am Ende eine deutliche 0:4 Klatsche auf dem Papier.

Fraunberg brauchte nicht lange, um gegen Lengdorfs Reserve in Führung zu gehen. Nach einem zu kurz abgewehrten Schuss konnte Spielertrainer Christian Daimer aus kurzer Distanz einschieben (6.). Nur kurze Zeit drauf verhinderte der linke Pfosten das Fraunberger 2:0. Anschließend fand der FCL zwar etwas besser ins Spiel, aber konnte daraus leider kein Kapital schlagen – trotz bester Chancen. In der 28. Minute stand plötzlich Christian Brambring, nach einem Doppelpass mit „Obi“ Obermaier und einem kapitalen Defensivfehler der Hausherren, allein vor Keeper Baches, konnte aber das Leder nicht an ihm vorbeibringen. Und nur wenige Minuten später segelten sowohl Alex Stark als auch Christian Brambring an einem Eckball vollkommen frei vor Baches am Ball vorbei. Kurz vor dem Pausenpfiff konterte Fraunberg den FCL erfolgreich aus. Nach einem weiten Ball schien die Szene bereinigt, doch Stefan Ortner und Christoph Banhirl – frei nach dem Motto „Nimm du ihn, ich hab ihn sicher“ – zeigten sich nicht für das Leder verantwortlich. Im Anschluss wurde Fraunbergs Angreifer zwar zu Fall gebracht, doch der Schiedsrichter lies Vorteil laufen, was weder „Obi“ Obermaier noch Thomas Kögel ernsthaft interessierte und so konnte Manuel Obermaier vollkommen unbedrängt aus rund 20 Metern mit einem schönen Distanzschuss ins Kreuzeck zum 2:0 erhöhen.

Nach dem Seitenwechsel wurde der FCL zwar aktiver. Aber ändern mochte sich nichts mehr. Einfachste Dinge wie Einwürfe wurden nahezu permanent zum Gegner geschmissen und aus den zahlreichen Standardsituationen konnte kaum Gefahr erzeugt werden. Einige Mal wurde allerdings die alles andere als souverän wirkende FCF-Defensive unter Druck gesetzt, doch deren Fehler konnte Lengdorf zum wiederholten Male nicht ausnutzen. Alex Stark tauchte dabei in der 70. Minute allein vor Keeper Baches auf, aber auch er brachte das Leder nicht vorbei. Ein Anschlusstreffer hätte eventuell noch zum dringend nötigen Punktgewinn führen können. Kurz vor Schluss leistete sich die FCL-Defensive dann Schnitzer par excellence. Zuerst war es Kapitän Alex Moll, der einen Katastrophenball in die Beine von Florian Altmann spielte, der legte zu Thomas Schmied, der mit dem 3:0 das Spiel entschied (84.). Und nur kurz drauf lies sich Christoph Banhirl auf ein Dribbling an der eigenen Strafraumgrenze ein und machte es so für Thomas Schmied einfach, der eiskalt zum 4:0 Endstand traf (87.).

Aufstellung:

Rainer Obermaier, Alex Moll, Christoph Banhirl, Christian Brambring, Johannes Obermaier, Thomas Kögel, Michael Wegmann, Stefan Ortner, Michael Fugmann (31. Christoph Kotter), Julian Wittmann (46. Thomas Meier, 86. Thomas Schoder), Alex Stark

Tore:

1:0 (6.) Christian Daimer

2:0 (42.) Manuel Obermaier

3:0 (84.) Thomas Schmied

4:0 (87.) Thomas Schmied

 

Am kommenden Wochenende darf/muss unsere Zweite dann gleich zweimal ran, jeweils zu Hause. Am Karsamstag um 13Uhr gilt es dabei gegen den direkten Konkurrenten, die BSG Taufkirchen II, alles abzurufen und endlich ein Erfolgserlebnis im Abstiegskampf zu landen. Und am Ostermontag um 14:30 kommt dann der FC Hörgersdorf zum Nachholspiel nach Lengdorf.

Leave a Reply