FC Lengdorf – FC Moosinning II 5:1

Nach wackligem Beginn gelingt dem FCL ein am Ende souveräner Erfolg gegen Moosinning II

Die Anfangsphase gehörte beim Duell FC Lengdorf gegen die Reserve des FC Moosinning klar den Gästen. Lengdorf wirkte zu Beginn äußerst konfus, was eventuell auch mit den zahlreichen Umstellungen zum Auswärtsspiel bei Türk Gücü zusammen hängen könnte. Mit den Holzner-Brothers Matt und Moritz und Berne Heilmeier kamen gleich drei Spieler nach längerer Verletzungspause zum Comeback. Moosinning ging dann in der 12. Minute ausgerechnet durch den ehemaligen FCL-Coach Martin Ludwig in Führung, als dieser aus rund 20 Metern zu einem Schuss ansetzte und der starke Wind diesen für Keeper Flo Leininger unerreichbar machte. Nur fünf Minuten später hätte der FCM fast nachgelegt. Nach einem Stellungsfehler der FCL-Innenverteidigung tauchte Joe Schmid allein vor Leininger auf, traf mit seinem Schuss aber nur die Unterkante der Latte. Das sollte der Weckruf für den Tabellenführer gewesen sein, denn danach spielte fast nur noch der FCL und drehte die Partie noch vor der Pause. In der 33. Minute köpfte Alex Reger eine Fischer-Ecke unbedrängt am langen Pfosten ein. Kurz vor der Pause sorgte Käptn Martl Lechner mit einem Doppelschlag für die beruhigende Führung. In der 40. Minute nahm er eine Rooney-Flanke mit rechts Volley und nagelte so das Leder ins lange Ecke und nur 3 Minuten später leistete Rooney Holzner erneut die Vorarbeit und steckt die Kugel auf Manu Gröber durch, der auf den freistehenden Lechner weiterleitete. Dieser hatte dann im eins gegen eins gegen Keeper Pfanzelt keinerlei Mühe und erhöhte auf 3:1.

Nach der Pause nahm Lengdorf etwas Gas aus der Partie und verwaltete den Vorsprung, ließ defensiv aber auch kaum noch was zu. Lechner legte in der 73. Minute dann sein drittes Tor nach, als Rooney – leicht abseitsverdächtig – ihn steil schickte und Lengdorf Goalgetter eiskalt verwandelte. Die Vorarbeit zum 5:1 Endstand leistete dann Lechner selbst, als er mit Manu Gröber einen schönen Doppelpass zeigte und Gröber schließlich problemlos am chancenlosen Pfanzelt vorbei schob (77.).

Alles in allem legte der FCL an diesem Spieltag wiederum einen starken Heimauftritt hin, hatte zu Beginn allerdings Glück, dass Moosinning nicht das 2:0 machte. Durch das zeitgleiche Unentschieden von Verfolger Eichenried konnte der Vorsprung auf fünf Punkte ausgebaut werden – bei einem Spiel weniger. Dieser Erfolg wurde von allen Beteiligten im Anschluss folgerichtig auch entsprechend gefeiert!

Aufstellung:

Florian Leininger, Simon Wiethaus, Moritz Holzner (62. Simon Fellermayer), Alex Reger, Christoph Banhirl, Berne Heilmeier, Felix Fischer, Mathias Holzner, Manuel Gröber, Martl Lechner, Stefan Fischer (46. Michael Mittermaier, 54. Sepp Lex)

Weiterer Kader: Rainer Obermaier, Flo Waxenberger, Stefan Hitzlsperger

Tore:

0:1 Martin Ludwig (12.)

1:1 Alex Reger (33.)

2:1 Martin Lechner (40.)

3:1 Martin Lechner (43.)

4:1 Martin Lechner (73.)

5:1 Manu Gröber (77.)

Am kommenden Sonntag, 08.05.17, muss unsere Erste bei Rot-Weiß Klettham antreten. Anpfiff ist bereits um 13:30 Uhr!

Leave a Reply