FC Lengdorf – FC Neufahrn 3:1

Mit einer starken Leistung konnte sich der FC Lengdorf den dritten Sieg in dieser Saison sichern. Die Elf um Spielertrainer Florian Leininger schlug die Gäste aus Neufahrn verdient mit 3:1.

Bereits in der 12. Minute ereignete sich der erste Aufreger der Partie. Oliver Gerbig hinderte Lengdorfs Markus Köpernik im Strafraum am          Abschluss und brachte ihn schließlich zu Fall. Schiedsrichter Felix Mooshofer zeigte umgehend auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß schoss Torjäger Martin Lechner an den Pfosten, der Ball prallte zurück zu Mathias Holzner, der den ersten Nachschuss nicht aufs Tor brachte. Direkt im Anschluss machte es Florian Spielberger besser und traf zur 1:0 Führung für die Hausherren (12.). Neufahrn wurde fast ausschließlich durch Standards gefährlich. Eine Kopfballchance der Gäste nach einem Freistoß verfehlte nur knapp den Kasten von Florian Leininger. Darauf folgten zwei Lengdorfer Schusschancen aus der Distanz, doch Bernhard Heilmeier zielte knapp drüber und Florian Spielbergers Schuss verfehlte das Ziel deutlich. Nach einer guten halben Stunde nutzten die Gäste aus Neufahrn eine Unaufmerksamkeit der Lengdorfer Hintermannschaft. Heilmeier und seine Abwehrkollegen konnten den Ball nicht aus der Gefahrenzone klären und der am Boden liegende Joaquim Sidolfo stocherte den Ball zu Murat Kilic der trocken zum 1:1 Ausgleich abschloss (32.). Lengdorf ließ sich dadurch nicht beirren und spielte weiterhin gut nach vorne. Einen hohen Ball nahm Mathias Holzner am 16er weltklasse an, sein Abschluss war allerdings zu schwach.

Die erste Chance nach dem Seitenwechsel gehörte Neufahrn. Ein Freistoß aus der Distanz von Oliver Gerbig ging nur knapp über das Tor. Danach war Lengdorf aber wieder deutlich mehr am Drücker. Simon Wiethaus köpfte den Ball nach einer Ecke in die Mitte zu Martin Lechner der den Ball elegant mit dem Außenrist ins Tor befördern wollte. Neufahrns Torwart Niclas Karremann war aber zur Stelle. In der 62. Minute gelang Lengdorf die erneute Führung durch Simon Wiethaus der nach einer Freistoßflanke von Martin Lechner in den Strafraum flog und den Ball gekonnt mit dem Rücken zum 2:1 ins Tor bugsierte (62.). Nun wurde nur noch Lengdorf im gegnerischen Strafraum gefährlich. Im Fünfmeterraum sprang der Ball Simon Wiethaus vor die Füße, dieser kam aber nicht richtig zum Abschluss und Karremann konnte erneut halten. Ein weiteres Mal trat Martin Lechner zum Freistoß von der rechten Seite an. Der Ball senkte sich gefährlich vor dem Tor, landete aber letztendlich auf dem Tornetz. Lengdorf drückte weiterhin nach vorne und konnte schließlich auf 3:1 erhöhen. Mathias Holzner setzte sich auf der linken Seite gut durch und flankte den Ball in die Mitte, wo Florian Spielberger mustergültig einköpfte und somit seinen zweiten Treffer markierte (72.). Weitere Chancen von Martin Lechner und Bernhard Heilmeier, der einen klasse Schuss aufs Tor abgab, konnte Karremann vereiteln. Die Gäste wurden 10 Minuten vor dem Schluss erneut durch eine Standardsituation gefährlich. Danijel Samardzic donnerte den Ball per Freistoß aus circa 30 Metern an die Latte. Die Schlussphase verlief hitzig und Neufahrns Thomas Schneider sah nach einer Notbremse gegen den enteilten Stefan Fischer die glattrote Karte. Am Ende ein verdienter Sieg für Lengdorf der sogar noch höher ausfallen hätte können.

Leave a Reply