FC Lengdorf II – Bericht der Sommervorbereitung 2015

Lengdorfer Zwoate für den Punktspielauftakt perfekt gerüstet

Fünf anstrengende Vorbereitungswochen liegen hinter den Spielern des FC Lengdorf. Durch harte Arbeit im taktischen, sowie im konditionellen und technischen Bereich sollte das Team um Trainer Michael Fugmann für die bevorstehenden Aufgaben in der Liga sehr gut gerüstet sein. In den angesetzten zwölf Trainingseinheiten lag die Trainingsbeteiligung bei durchschnittlich 80%, was sich für eine zweite Mannschaft durchaus sehen lassen kann.

Die Vorbereitungsspiele konnten größtenteils erfolgreich gestaltet werden. Lediglich gegen die Reserve aus Oberndorf sowie den SV Hörlkofen mussten knappe Niederlagen hingenommen werden.

DJK SV Oberndorf – FC Lengdorf II

3:2 (Tore FCL: S. Pointner, M. Fischer)

FC Lengdorf II – SV Walpertskirchen II

3:1

FC Lengdorf II – SC Kirchasch II

6:2 (TS Teamwear Cup – Tore FCL: 2x Stark, 2x S. Pointner, Moll, Kögel)

FC Lengdorf II – SV Hörlkofen

2:3 (Tore FCL: S. Pointner, Eigentor)

FC Lengdorf II – SV Waldhausen II

4:0 (Tore FCL: 2x Stark, Ortner, M. Fischer)

Das Vorbereitungsspiel und zugleich Finale im TS-Teamwear-Cup entschied die Lengdorfer Reserve klar für sich. Als Belohnung kann sich die Mannschaft über einen neuen Trikotsatz freuen, der von den Veranstaltern Bernhard Schuster und Flo Tschepe zur Verfügung gestellt wird. Des Weiteren wurde zusammen mit der ersten Mannschaft das Trainingslager in Ruhpolding absolviert, wo sich sämtliche Spieler sowie Betreuer und Edelfans an der hervorragenden Unterbringung im Gasthof zur Post und an dem bestens präparierten Trainingsplatz erfreuen konnten. Bei perfekten Rahmenbedingungen wurde neben den vier Trainingseinheiten eine Nachmittagstour auf den Unternberg durchgeführt. Auf dem Gipfel konnten die Spieler der „Lengdorfer Zwoatn„ bei bestem Wetter und einem Kaltgetränk die schöne Aussicht auf Ruhpolding genießen.

Auch die personelle Situation hat sich für die bevorstehende Saison verbessert, da mit Thomas Wittmann und Stefan Ortner zwei Spieler aus der eigenen Jugend in das Team integriert werden konnten. Des Weiteren steht dem Trainer mit Michael Fischer nach eineinhalb Jahren Fußballabstinenz ein weiterer schneller Spieler auf der Außenbahn wieder zur Verfügung. Mit Georg Empl und Thomas Meier gibt es momentan nur noch zwei Verletzte zu beklagen. Durch die gute Trainingsbeteiligung wurde der Konkurrenzkampf in der Mannschaft angeheizt, was vor allem in den letzten beiden Trainingseinheiten positiv zu spüren war. Mit einer beherzten Leistung kann beim Punktspielstart gegen Wartenberg II auf jeden Fall etwas mitgenommen werden.

Leave a Reply