FC Lengdorf II – FC Fraunberg 0:1

0:1 Heimniederlage für FC Lengdorf II gegen den FC Fraunberg

Trotz einer guten Leistung musste sich die zweite Mannschaft des FC Lengdorf gegen den favorisierten Zweitplazierten aus Fraunberg knapp mit 0:1 geschlagen geben.

Die erste Möglichkeit der Partie gehörte Julian Wittmann, der nach einer Flanke von der linken Seite knapp vorbei köpfte. Dann wachte Fraunberg auf und erkämpfte sich mehr Spielanteile was zur ersten guten Möglichkeit der Gäste führte. Christian Daimer kam am 16-Meterraum relativ frei an den Ball und prüfte Lengdorfs Keeper Rainer Obermaier, der den Schussversuch klasse aus der linken unteren Ecke tauchte (15.). Beim Gegentreffer wenige Minuten später war Obermaier dann jedoch mehr oder weniger machtlos. Michael Höllinger ging direkt zwischen Lengdorfs Verteidigern Brambring und Neuberger durch, schloss ab und traf zur 0:1 Führung für Fraunberg (18.). Danach ging die starke Phase der Fraunberger weiter und Lengdorf musste dem Ball größtenteils hinterherlaufen. Nach gut 35 Minuten erspielten sich die Hausherren dann mal wieder eine gute Gelegenheit. Eine Flanke von der rechten Seite segelte an Schleicher Dominik Bauer, der im Strafraum gelauert hatte, vorbei und auch sein Nebenmann Alexander Stark, der nach Verletzungspause sein Comeback feierte, konnte den Ball nicht gefährlich aufs Tor bringen. Kurz vor der Halbzeitpause setzte sich Florian Neuberger auf dem linken Flügel gut durch und ließ gleich mehrere Fraunberger Verteidiger aussteigen. Seine Flanke landete aber beim Torwart. Nahezu mit dem Halbzeitpfiff versuchte Stefan „Hatze“ Ortner aus gut 25 Metern nochmal sein Glück. Sein straff geschossener Distanzschuss ging allerdings zu mittig aufs Tor, wodurch er Fraunbergs Keeper Maximilian Baches vor keine große Herausforderung stellte. Somit ging es mit der Fraunberger 0:1 Führung in die Halbzeit.

Kurios: In der Halbzeitpause wollte Lengdorfs Auswechselspieler Thomas Meier beim Aufwärmen seine Schusstechnik unter Beweis stellen. Das Ende vom Lied war eine zerstörte Autoscheibe von Martin Lechner, Lengdorfs Goalgetter der ersten Mannschaft.

Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste aus Fraunberg schnell präsent und erarbeiteten sich gleich eine gute Gelegenheit. Eine Freistoßflanke aus 30 Metern kam in den Strafraum, darauf folgte ein Querschläger eines Fraunberger Stürmers, der auf der Lengdorfer Latte landete und ins Toraus ging. Daraufhin waren die Hausherren, wie nahezu in der gesamten zweiten Hälfte aber deutlich besser im Spiel als die Gäste. Julian Wittmann setzte sich am Strafraum gut durch und spielte zu Alexander Stark, welcher jedoch nicht an Fraunbergs Rückhalt Baches vorbeikam. Die letzte nennenswerte Möglichkeit der Gäste gab es in der 65. Minute durch einen Schuss von der 16er Grenze, der von der Lengdorfer Hintermannschaft gerade noch abgewehrt werden konnte, zu sehen. Am Ende der Partie drückten die Lengdorfer dann nur noch nach vorne. Die beste Gelegenheit hatte Alexander Stark wenige Minuten vor dem Schlusspfiff. Ein langer Ball von Martin Pointner erreichte den „Warrior“, der nach seiner längeren Verletzungspause aber noch nicht ganz sicher im Abschluss war und an Baches scheiterte.

Somit musste sich die Fugmann-Elf trotz einer guten Partie mit 0:1 gegen insgesamt schwächelnde Fraunberger geschlagen geben.

Am kommenden Sonntag den 29.05. ist die zweite Mannschaft des FC Lengdorf um 15:00 Uhr beim Aufsteiger in Reichenkirchen zu Gast und hofft wieder auf die Unterstützung zahlreicher Fans.

Aufstellung:

Rainer Obermaier, Alex Moll, Martin Pointner, Christian Brambring, Flo Neuberger, Michael Wegmann, Stefan Ortner, Michael Fugmann (79. Richard Fugmann), Dominik Bauer, Alex Stark , Julian Wittmann

weiterer Kader: Thomas Meier, Stefan Pointner

Tore:

0:1 (18.) Michael Höllinger

Leave a Reply