FC Lengdorf II

FC Lengdorf II – FC Fraunberg

FCL II startet mit einer deutlichen Niederlage in die neue A-Klassen Saison

In der Anfangsphase im ersten Punktspiel der Saison begann die zweite Mannschaft des FC Lengdorf beherzt gegen den Ligafavoriten aus Fraunberg, jedoch mangelte es wie gewohnt an der Chancenverwertung. Nach einer guten halben Stunde musste Innenverteidiger Martin Pointner verletzt den Platz verlassen. Für ihn kam Thomas Wittmann und der FCL stellte erstmals um. Gegen Ende der ersten Halbzeit fiel das 0:1 für die Gäste aus Fraunberg durch Christian Daimer, der nach einem steilen Pass in die Spitze den Ball ins rechte Eck versenkte. Kurz darauf erhöhte Manuel Obermaier zum 0:2, nachdem die Lengdorfer Hintermannschaft den Ball nicht aus der eigenen Gefahrenzone befördern konnte. Nach dem Seitenwechsel kam es im Strafraum der Fraunberger zu einem folgenschweren Kopfballduell, bei dem Lengdorfs Spielertrainer Michael Fugmann mit einem gegnerischen Spieler zusammenstieß. Mit einer klaffenden Platzwunde verließ er den Platz. Für ihn spielte nun der ehemalige FCF-Spieler Peter Geisberger. Daraufhin war eine erneute Umstellung der Grundaufstellung nötig, was die Gastgeber zunehmend verunsicherte. Das 0:3 fiel in der 70 Minute. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld der Lengdorfer kam der Ball in die Mitte zu Manuel Obermeier, der am herauslaufenden Johannes Preis vorbei zog und sein zweites Tor erzielte. In der 78. Minute konnte Christian Daimer nicht von der Lengdorfer Abwehr gestoppt werden und netzte zum 0:4 ein. Thomas Besser erzielte kurz vor Ende der Begegnung durch einen abgefälschten Schlenzer ins lange Eck aus 17 Metern den Ehrentreffer für den FCL.

Aufstellung:

Johannes Preis, Alexander Moll (65. Thomas Kögel), Martin Loher, Martin Pointner (30. Thomas Wittmann), Michael Mittermaier, Michael Fugmann (55. Peter Geisberger), Dominik Bauer, Thomas Besser, Julian Wittmann, Alexander Stark, Thomas Meier

Tore:

0:1 (38.) Christian Daimer

0:2 (39.) Manuel Obermaier

0:3 (70.) Manuel Obermaier

0:4 (78.) Christian Daimer

1:4 (89.) Thomas Besser

Leave a Reply