FC Lengdorf II – SC Moosen 0:6

SC Moosen fertigt Lengdorfer Zwoate

(t.s.) Für die Fugmann-Elf setzte es mit der 6:0 Klatsche gegen den SC Moosen/Vils die dritte Niederlage in Folge.

Den Torreigen für die Moosner eröffnete Michael Willems, der einen Spielzug über rechts mit einem schönen Schuss abschloss (9.). Dann bot sich den Gastgebern nach einer guten viertel Stunde die erste Möglichkeit. Julian Wittmann und Alexander Stark liefen mehr oder weniger allein gelassen gemeinsam aufs Moosner Tor zu, Wittmanns Schuss landete aber nur an der Latte. Wieder einmal in dieser Saison zeigte sich die katastrophale Chancenverwertung der Lengdorfer. Den nächsten Treffer für die Gäste erzielte SCM-Spielertrainer Robert Lex, der die Kugel per Freistoß aus 23m zum 2:0 in die Maschen jagte (31.). Als nächstes konnte sich Andreas Galler in die Torschützenliste eintragen, indem er einen hohen Ball im Strafraum gut verwertete und zum 3:0 Halbzeitstand traf (34.). Anzumerken ist, dass die Lengdorfer mit Michael Fugmann, Julian Wittmann und Martin Pointner in der ersten Hälfte bereits drei Spieler verletzungsbedingt auswechseln mussten, was dem Spielfluss der Heimelf nicht sonderlich zu gute kam.

Gut zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff legten die Gäste zum 4:0 nach. Lex war erneut bei einem Freistoß aus ähnlicher Distanz erfolgreich (56.). Lengdorf wurde vor allem durch einen Stark-Aufreger im Strafraum auffällig. Der Lengdorfer Stürmer wollte nach einem Fünfmeterraumduell mit Moosens Torwart einen Elfmeter haben, was zu einem Gerangel und zu einer gelben Karte für Stark führte. Doch die Moosner machten munter weiter. Dominik Slawny erzielte nach guter Vorarbeit von Johannes Rampeltshammer das 5:0 für den SC Moosen. Nur noch wenige Minuten waren zu spielen, als Lengdorf in Form von Alexander Stark gefährlich in den Strafraum der Gäste vordringen konnte. Mit seinem Schüsschen hatte SCM-Keeper Matthias Liebl aber keine Mühe. Der Kantersieg für die Gäste wurde schlussendlich durch Andreas Galler perfekt gemacht, der unbedrängt aufs Gehäuse der Gastgeber zulaufen konnte und zum 6:0 Endstand traf (86.).

Alles in allem eine sehr schwache Leistung der Lengdorfer die am Ende auch in der Höhe verdient abgestraft wurde.

Aufstellung:

Rainer Obermaier, Alex Moll, Martin Pointner (44. Florian Waxenberger), Christian Brambring, Johannes Obermaier, Markus Strohmeier, Michael Fugmann (15. Stefan Ortner), Dominik Bauer, Julian Wittmann (33. Michael Wegmann), Christoph Banhirl, Alex Stark

 

Tore:

0:1 (9.) Michael Willems

0:2 (31.) Robert Lex

0:3 (34.) Andreas Galler

0:4 (56.) Robert Lex

0:5 (80.) Dominik Slawny

0:6 (86.) Andreas Galler

 

Am kommenden Sonntag (18.09. um 15:00 Uhr) sind die Lengdorfer Reservisten beim SV Zustorf zu Gast. Man muss darauf hoffen, dass Coach Fugmann in dieser Woche an den richtigen Stellschrauben drehen kann, denn mit einer ähnlichen Leistung wie gegen Moosen wird man auch beim Tabellenschlusslicht Probleme haben.

Leave a Reply