FC Lengdorf II – SpVgg Neuching 4:0

Lengdorfer Zwoate mit erhofftem Big Point im Abstiegskampf

Die Fugmann Elf ging gegen die Spielvereinigung Neuching, im Vergleich zu den letzten beiden Spielen, mit deutlich mehr Elan und Siegeswillen zu Werke. Bereits nach einer guten Viertel Stunde klingelte es zum ersten Mal im Tor der Gäste. Der Abwehrchef und in dieser Saison auch zum Goalgetter mutierte Christian „BamBam“ Brambring sprintete nach einem Eckball genau zum richtigen Zeitpunkt in die Gefahrenzone und netzte per Fuß zum 1:0 Führungstreffer ein (17.). Der Unparteiische Martin Bauer und die beiden Wittmann Brüder werden wohl keine Freunde mehr, da sowohl Julian als auch Thomas von ihm die Gelbe Karte wegen seiner Meinung nach unangebrachten Kommentaren ihm gegenüber bekamen. Die zwei Kästen Bier, welche die Beiden aufgrund von Meckergelb nun zu spendieren hatten, sollten sie jedoch nicht davon abhalten ab der 39. Minute einen wahren Siegeszug zu vollführen. Nachdem Thomas Wittmann kurz vor der Halbzeitpause an Neuchings Keeper Sebastian Kochbeck gescheitert war, kam Julian an den Ball und netzte zum 2:0 Pausenstand ein (39.).

Nach dem Seitenwechsel kam der Wahlmünchner Florian Neuberger für Alex Moll ins Spiel, da dieser verletzungsbedingt nicht weitermachen konnte. Die Partie kam nun nur noch zaghaft in Schwung, jedoch sahen die Zuschauer eine klar überlegene Lengdorfer Zwoate. In der 60. Minute folgte dann der nächste Wittmannstreich. Thomas, der jüngere und deutlich laufstärkere der Beiden eroberte auf der rechten Außenbahn mit vollem Einsatz den Ball, sprintete in Richtung Neuchinger Kasten und fand in der Mitte seinen freistehenden Bruder, der nach einem guten flachen Pass in die Mitte zum 3:0 erhöhte. Kurz darauf hätte Thomas Wittmann seine sehr gute Leistung noch mit einem Tor krönen können. Er lief allen Neuchinger Verteidigern davon und stand allein vor Kohbeck. Allerdings versagten ihm die Nerven und er scheiterte am Neuchinger Torwart. Julian Wittmann vergab zudem noch die Nachschusschance. Vom immerhin Viertplazierten aus Neuching war offensiv so gut wie gar nichts zu sehen und Lengdorf spielte weiter mutig nach vorne. Gut 70 Minuten waren gespielt als Lengdorfer-Zwoate-Youngstar Stefan „Hatze“ Ortner mittig im 16er relativ frei an den Ball kam und seine gute Leistung mit dem 4:0 Treffer für Lengdorf abrundete. Kurz vor dem Ende des Spiels bot sich dem eingewechselten Christoph Kotter noch eine sehr gute Möglichkeit. Der Fugmann Zögling, welcher seinem Trainer in Sachen Körperbau in nichts nachsteht, scheiterte an Kohbeck und vergab auch die Nachschussmöglichkeit.

Der 4:0 Endstand für Lengdorf war gegen harmlose Neuchinger auf jeden Fall gerechtfertigt und auch in der Höhe verdient. Mit diesem Sieg erarbeitete sich die Fugmanntruppe mit nun wieder sieben Punkten Vorsprung auf den einzigen Abstiegsplatz der A-Klasse Donau/Isar 7 eine deutlich bessere Position im Abstiegskampf und kann nach krisengebeutelten Wochen im Jahr 2016 nun mit großem Selbstvertrauen in die nächste Partie gegen den Lokalrivalen aus Walpertskirchen gehen. Das Spiel findet bereits am Donnerstag den 12.05. um 19:30 in Walpertskirchen statt und die Lengdorfer Zwoate hofft auch dieses mal wieder auf die Unterstützung zahlreicher Fans.

Aufstellung:

Rainer Obermaier, Alex Moll (46. Flo Neuberger), Martin Pointner, Christian Brambring, Johannes Obermaier, Flo Thieme (75 Michael Wegmann), Stefan Ortner, Michael Fugmann, Dominik Bauer, Thomas Wittmann (79. Christoph Kotter), Julian Wittmann

Tore:

1:0 (18.) Christian Brambring

2:0 (39.) Julian Wittmann

3:0 (60.) Julian Wittmann

4:0 (70.) Stefan Ortner

Leave a Reply