FC Lengdorf II – Wintervorbereitung 2016 – ein Rückblick!

FC Lengdorf II Wintervorbereitung 2016

Am 15.02. ging es auch für die Lengdorfer Zwoate nach mehreren Einheiten in der Walpertskirchener Soccerhalle wieder auf den heiligen Lengdorfer Rasen. Allerdings zeigte sich das Geläuf aufgrund der Wetterbedingungen nicht von seiner besten Seite, was die Trainingsbedingungen zwar beeinträchtigte aber durchaus ein gutes Programm möglich machte. Was Coach Fugmann jedoch wieder mehr Kopfzerbrechen bereiten sollte, war die Trainingsbeteiligung sowie die gewohnte Verletzungsmisere seiner Truppe. Die drei Monate der Winterpause sollten der Zweiten Mannschaft des FC Lengdorf vor allem dazu dienen ihre Wunden zu lecken, um den ohnehin schon sehr dünnen Kader mit wiedergenesenen Langzeitverletzten auffüllen zu können. Diese Hoffnung sollte sich jedoch bald wieder im Sande verlaufen, da sowohl die Langzeitverletzten Michael Fischer, Sebastian Greimel und Georg Empl, als auch die nach ihrem Kurzcomeback wieder ausfallenden Thomas Schoder, Thomas Kögel und Thomas Meier, bei dem sich wohl eher das Karriereende anbahnt, ihrem Trainer Michael Fugmann weiterhin nicht zur Verfügung stehen werden. Zudem kann Stefan „Hatze“ Ortner aufgrund beruflicher Pflichten nur spärlich im Mannschaftstraining teilnehmen. Daher stellt sich kadertechnisch mittlerweile wieder das alt bekannte Bild aus den Trainingswochen vor der Winterpause dar. Die geplanten Einheiten wurden teilweise mit weniger als 5 aktiven Spielern gestaltet, was für Fugmann erneut wieder eine schwierige Situation darstellte, da ohne mehrere Akteure aus der Ersten Mannschaft oder gar aus der AH kein Vorbereitungsspiel bestritten werden konnte. Das erste und durchaus torreiche Vorbereitungsspiel bestritt die Lengdorfer Zwoate auf Kunstrasen gegen die Zweite Mannschaft der DJK SV Oberndorf. Dank eines bärenstarken Auftritts von Alexander Stark in der ersten Hälfte, einem Elfertor von Christian Brambring, einem Schleichertor von Dominik Bauer und einem sehenswerten Treffer von Uwe Ketzer in den Schlussminuten konnte ein 5:3 Erfolg eingetütet werden. Die drei Gegentreffer offenbarten allerdings auch Abstimmungsprobleme in der Defensive. Gegen die zweite Mannschaft aus Dorfen stand eine Woche später gleich die nächste Vorbereitungspartie auf dem Programm. Der Untergrund gestaltete sich ähnlich schlecht wie auf dem Lengdorfer Trainingsplatz, was eher zu einer zerfahrenen und nur bedingt ansehnlichen Partie führte. Wieder einmal war es Alexander Stark der nach zwischenzeitlichem Rückstand für den 1:1 Endstand sorgte. Abgesagt wurde das für den ersten März angesetzte Spiel gegen die Nachbarn des SC Kirchasch aufgrund eines plötzlichen Schlechwettereinbruchs und die Partie gegen den FC Hörgersdorf aufgrund akutem Spielermangels auf Seiten der Lengdorfer. Eine Klatsche handelte sich die Lengdorfer Zwoate bei ihrem Auftritt in Hörlkofen ein. Der 6:0 Endstand für die Gastgeber fiel in der Höhe zwar etwas zu deutlich aus, stellte aber die Leistung der kompletten Lengdorfer Mannschaft ganz gut dar. Trainer Fugmann bemängelte vor allem die große Unsicherheit, gravierende Ballverluste im Mittelfeld sowie große Abstimmungsprobleme in der Hintermannschaft, was vor allem auf die schlechte Trainingsbeteiligung in den vorangegangenen Vorbereitungswochen zurückzuführen gewesen sei. Außerdem wurden, wie bereits aus der Hinrunde gewohnt, die wenigen herausgespielten Chancen sträflich vergeben.

Es ist jedoch auch positives zu berichten. Laut Fugmann sind diejenigen, die konstant im Training waren topfit und lassen zuversichtlich in die Zukunft blicken. Außerdem konnte mit Mataka Chizinga ein Neuzugang verbucht werden, den wir an dieser Stelle noch einmal herzlich beim FC Lengdorf willkommen heißen.

Den Akteuren der Lengdorfer Zwoatn steht, anders als der ersten Mannschaft, aufgrund eines spielfreien Wochenendes zum Saisonauftakt nun noch eine weitere Vorbereitungswoche zur Verfügung, die mit zwei Trainingseinheiten genutzt wird. Für das erste Punktspiel (Samstag 26. März, 15:00 Uhr in Lengdorf) gegen den SV Eintracht Berglern wird Fugmann trotz allem wieder eine schlagkräftige Truppe auf die perfekt präparierte heimische Wiese schicken, um sich gleich zu Beginn der Rückrunde noch weiter vom Abstiegskampf zu distanzieren.

Ergebnisse der Vorbereitungsspiele 2. Mannschaft:

DJK SV Oberndorf II – FCL II

3:5 (FCL-Tore: 2x Alex Stark, Christian Brambring, Dominik Bauer, Uwe Ketzer)

 

TSV Dorfen II – FCL II

1:1 (FCL-Tor: Alex Stark)

 

SV Hörlkofen – FCL II

6:0

 

Auf geht’s FCL!

Leave a Reply