FC Lengdorf – TC Erding II 12:9

Was für ein Krimi! Unsere HERREN30 hatten am Samstag den TC Erding II zu Gast. Bei den Einzeln fing die Zitterpartie schon an. Thomas Lichtmannecker hatte einen sehr starken „mentalen“ Gegner, der es ihm bei jedem Ballwechsel nicht leicht machte und das eng umkämpfte Match (5:7, 6:7) abgeben musste. Martin Meszner musste sich im ersten Satz mit 7:5 durchbeißen und konnte seinen Gegner im zweiten Satz mit 6:3 besiegen. Dietmar Fischer kämpfte um jeden einzelnen Punkt, musste jedoch sein Match über den Super-Tiebreak (6:4, 5:7, 2:10) abgeben. Bernhard Eichner hatte von Spielbeginn bis Ende die Oberhand über seinen drei Klassen stärkeren Gegner und gewann bärenstark (6:2, 6:2). Der Gegner von Reinhard Huber hatte auf längere Zeit die entscheidenden Punkte auf dem Schläger und gewann (6:3, 6:4). Christian Altmann konnte sich ganz souverän und ohne viel Schweißtropfen mit (6:1, 6:0) durchsetzen. Mit einem 6:6 Unentschieden ging es somit in die Doppelrunde. Wegen dem Unwetters mussten alle Doppel unterbrochen werden, die dann unter der Woche fortgeführt wurden. B.Eichner/R.Huber waren mit 2:4 im Rückstand, holten 5:4 auf und verloren den ersten Satz 5:7. Mit einer gesunden Wut im Bauch legten sie einen leistungsstarken zweiten Satz aufs Parkett und gewannen diesen 6:2. Leider nahmen sie diese Leistung nicht in den Super-Tiebreak mit und lagen in Windeseile 2:8 zurück. Herzklopfend (auch für uns Zuschauer) kamen die Lengdorfer noch an ein 7:8 ran, bevor es die ersten beiden Matchbälle beim Stand von 7:9 gab. Ein wahnsinn´s Nervenspiel von beiden Seiten…und beim 9:9 ließen sich Berni und Reinhard das Match nicht mehr aus der Hand reißen und gewannen hochverdient 11:9! H.Schraufstetter/Ch.Altmann konnten am Samstag bereits einen Satz mit 6:2 für sich entscheiden. Mit 0:1 Rückstand starteten die beiden ziemlich unsicher und gerieten 3:5 in Rückstand. Da beide wahrscheinlich noch was vom Relegationsspiel, das zeitgleich in Lengdorf statt fand, sehen wollten, konzentrierten sie sich nochmal auf die entscheidenden Punkte und gewannen den zweiten Satz 7:5. Somit war der Sieg gegen den Aufstiegslust-TC Erding II besiegelt. Am Donnerstag spielten M.Meszner/T.Neff nur noch um die goldene Ananas und verloren das Match leider mit (2:6, 2:6).

Leave a Reply