FC Lengdorf

Aktuelle Berichte

FC Lengdorf – TSV Wartenberg

3-facher Ludwig ist Lengdorfs Sieggarant

Mit 3:1 gewinnt der FCL sein Spiel zu Hause gegen den TSV Wartenberg und setzt dadurch seine aktuell erfolgreiche Serie fort. „Es war ein recht intensives und bis zur letzten Minute umkämpftes Spiel. Aber wir haben zur richtigen Zeit die Tore gemacht“, bilanziert FCL-Coach Martin Ludwig, dem alle drei Treffer gelangen.

Nach einer zähen Anfangsviertelstunde mit viel Mittelfeld-Geplänkel fanden beide Teams nun deutlich besser ins Spiel. Die Gäste aus Wartenberg durften dann zuerst jubeln. Einen Konter über die rechte Seite schloss Michael Reischl mit einem trockenen Schuss unhaltbar für FCL-Keeper Hans Preis aus elf Metern ab (22.). Dieses Gegentor bedeutete für den FCL so etwas wie den Startpunkt, denn es folgten rund 60 Minuten, in denen deutlich wurde, welches Team den derzeit besseren Lauf hat. So schnürte Lengdorf den Gegner in der eigenen Hälfte ein und erzwang durch gutes Pressing immer wieder gefährliche Ballverluste. So entstand auch der überfällige Ausgleichstreffer. Felix Fischer eroberte den Ball und passte auf den gestarteten Martin Ludwig, der mit einem strammen Schuss aus 20 Metern halbhoch zum Ausgleich in die Maschen traf (32.). Auch in der Folgezeit blieb der FCL am Drücker und konnte noch vor der Halbzeitpause den verdienten Führungstreffer bejubeln. Eine schöne Freistoßflanke von Markus Strohmeier köpfte Ludwig zum 2:1 ins Netz (41.).

Nach dem Seitenwechsel ließen die Platzherren nichts mehr zu und Keeper Preis verlebte recht ruhige 45 Minuten. Die Gäste bemühten sich, kamen aber zu keiner nennenswerten Tormöglichkeit. Wartenberg schwanden nun auch immer mehr die Kräfte, sicherlich auch eine Folge aus der erst 2 Tage zuvor intensiv geführten Nachholpartie gegen St.Wolfgang. Jedoch verpasste es der FCL, den Sack frühzeitig zuzumachen. So mussten sie bis zur 84. Minuten warten. Eine von Strohmeier getretene Ecke konnte Wartenberg nicht aus der Gefahrenzone bringen und so gelang Ludwig sein 3. Tor. Er lenkte einen hohen Ball gekonnt mit dem Hinterkopf über den heraus eilenden Gäste-Keeper Lopez zum 3:1 Schlusspunkt hinweg. Nun hatte auch Lopez von der Glanzleistung Ludwigs genug. Er trat gegen den jubelnden FCL-Coach nach, was der gut leitende Schiedsrichter regelkonform mit der Roten Karte ahndete.

Der FCL feierte somit seinen 5. Sieg aus den letzten 6 Begegnungen und setzt die beiden Mannschaften an der Tabellen-Spitze damit weiter unter Druck.

Aufstellung:

Johannes Preis, Bernhard Heilmeier, Stefan Hitzlsperger, Maxi Schöberl, Markus Strohmeier, Simon Wiethaus, Felix Fischer, Mathias Holzner (46. Florian Spielberger), Patric Biewer (69. Frederik Steber), Sepp Lex, Martin Ludwig (85. Martin Lechner)

weiterer Kader: Thomas Lechner, Christian Brambring

Tore:

0:1 (22.) Michael Reischl

1:1 (32.) Martin Ludwig

2:1 (41.) Martin Ludwig

3:1 (84.) Martin Ludwig

Am kommenden Sonntag, 19.10. (Anpfiff: 15:00 Uhr) muss der FCL dann nach Erding reisen und trifft im Stadion des TSV Erding auf Türk Gücü. Diese mussten sich am vergangen Spieltag, nach einer deutlichen 4:1 Führung zur Halbzeit, am Ende die Punkte noch mit Langengeisling teilen.