FC Schwaig – FC Lengdorf 4:0

FC Schwaig – FC Lengdorf 4:0

Lengdorf geht nach katastrophaler Vorstellung in Schwaig unter

Nachdem am Spieltag zuvor beide Teams Kantersiege feiern konnten, bleibt der FCL nach dieser mehr als schwachen Leistung den Beweis schuldig in dieser Saison ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden zu können. Die Schwaiger hingegen stehen mit 11 Punkten aus 5 Spielen auf Tabellenplatz zwei.

Von Anfang an war der FC Schwaig in diesem für viele Experten gehandelten Topspiel die spielbestimmende Mannschaft. Lengdorf fand überhaupt kein Mittel, um sich dem Schwaiger Pressing zu entziehen und verzeichnete in Halbzeit eins keinerlei offensive Gefahr. Bereits nach 12 Minuten schlug die Kugel im Lengdorfer Gehäuse ein. Nach einer wunderbaren Flanke von Sebastian Hammler von der linken Seite köpfte Stefan Losert vollkommen alleingelassen per Flugkopfball aus 7 Metern Entfernung ein. Nur wenige Minuten später hatte Raffael Ascher das 2:0 auf dem Schlappen. Ein schnell ausgeführter Freistoß über die im Tiefschlaf befindliche FCL-Viererkette erreichte Ascher, der jedoch stark abseitsverdächtig aus 15 Meter nicht genau genug zielte und so konnte Hans Preis mit einem guten Reflex gerade noch abwehren. Schwaig blieb weiter am Drücker und behielt zu jeder Zeit das Heft des Handelns in der Hand. Noch vor der Halbzeit erhöhten die Hausherren auf 2:0. Sebastian Hammler ließ im Mittelfeld zwei Mann ins Leere laufen und chipte den Ball über Florian Waxenberger zu Raffael Ascher, der auf Schwaigs rechter Seite Waxenberger, Simon Wiethaus und Alex Reger davonlief und dann mit einem strammen Schuss ins linke Eck traf (41.).

Zur Halbzeit kamen auf Seiten des FCL Alex Stark und Stefan Fischer für die grippegeschwächten Mathias Holzner und Martin Ludwig. Doch am Spielgeschehen sollte sich kaum was ändern. Schwaigs Hammler narrte die komplette FCL-Defensive, lies Florian Thieme dabei stehen wie eine Slalomstange, doch sein harter Schuss traf nur den Querbalken (49.). Das 3:0 besorgte dann der stets agile Ascher. Der eingewechselten Lucas Kollatz setzte sich nach einem Fehlpass von Thieme gegen drei Gegenspieler durch und schickte Ascher auf die Reise, der aus 16 Metern direkt abzog und Torwart Preis keine Abwehrmöglichkeit lies (52.). Nur wenige Minuten später folgte der vierte Streich der Gastgeber. Dieses Mal lud Wiethaus die Schwaiger ein, indem er unbedrängt auf Schwaigs Ascher spielte, der sich am rechten Flügel durchsetzte und zurück auf Nils Wölken passte, der schließlich aus 9 Metern keine Schwierigkeiten hatte zu vollstrecken (58.). Anschließend schaltete Schwaig etwas zurück und so kam Lengdorf mit zwei Weitschüssen von Martin Lechner und Berne Heilmeier noch zu Minichancen. Eingreifen musste Schwaigs Rückhalt Jannis Sternberg dabei nicht einmal.

Letztendlich geht der Sieg für Schwaig absolut in Ordnung. Auf Seiten des FCL zeigte lediglich Keeper Hans Preis Normalform und vereitelte mit einigen guten Paraden ein Debakel für Lengdorf.

Aufstellung:

Johannes Preis, Bernhard Heilmeier, Florian Thieme, Alex Reger, Florian Waxenberger, Florian Spielberger, Simon Wiethaus, Felix Fischer, Mathias Holzner (46. Stefan Fischer), Martin Lechner, Martin Ludwig (46. Alex Stark)

weiterer Kader: Simon Fellermayer

Tore:

1:0 (11.) Stefan Losert

2:0 (41.) Raffael Ascher

3:0 (52.) Raffael Ascher

4:0 (58.) Nils Wölken

Am kommenden Sonntag (15Uhr) trifft unsere Elf dann zu Hause auf die Reserve des FC Moosinning, die als Aufsteiger bisher sehr gut in die Saison gestartet sind. Sollte unsere Elf die 3 Punkte in Lengdorf behalten wollen, muss die Leistung in Schwaig schnellstens aufgearbeitet und dabei die richtigen Rückschlüsse gezogen werden!

Leave a Reply