Kreisliga: SC Kirchdorf – FC Lengdorf 0:4

 Kantersieg im ersten Rückrundenspiel beim KSC

Einen klaren und letztlich auch in der Höhe verdienten 0:4-Auswärtssieg konnte unsere Erste zum Rückrundenauftakt beim fulminanten Aufsteiger und bis zu diesen Spieltag Tabellenzweiten aus Kirchdorf abliefern. War der Aci-Elf in den letzten Wochen das Spielglück nicht immer hold, konnte man sich dieses Mal in der Anfangsphase auf den Fußballgott – in einigen Situationen hieß der an diesem Sonntagnachmittag Hans Preis – verlassen. Der hielt sein Team in den ersten 20 Minuten mit mehreren tollen Paraden im Spiel. Danach übernahmen unsere Jungs das Kommando und gaben es bis zum Schlusspfiff nicht mehr ab.

Obwohl der rasante Beginn der Partie durchaus Vorteile auf Seiten der Gastgeber ergab, die durch Keeper Hans Preis zunichte gemacht wurden – wobei auch unsere Jungs gute Möglichkeiten hatten – brachte Flo Spielberger die Lengdorfer Elf in Führung. Und wie: ein abgewehrter Ball rollte auf Spiele in halblinker Position zu und der nahm sein Herz in die Hand und den Ball direkt. Sein scharfer Schlenzer schlug unhaltbar im rechten Kreuzeck ein (24.).

Der Führungstreffer beflügelte unsere Mannen sichtbar. Dennoch konnten die sich bietenden Chancen zunächst nicht in Zählbares umgemünzt werden. Die erste gute Möglichkeit entstand nach einem Freistoß aus dem Halbfeld von Martin Lechner, als der Ball haarscharf am zweiten Pfosten vorbei strich. Die beste Möglichkeit zum Erhöhen der Führung hatte dann Tobi Lechner, der nach einem schönen Spielzug – Mathias Holzner erkämpfte sich den Ball im Mittelkreis, Spielberger schickte sofort Moritz Holzner in den Lauf, der den Ball in die Gasse auf Lechner durchsteckte – freistehend am Kirchdorfer Keeper scheiterte.

Mit dem dennoch guten Gefühl einer Führung konnte also der Pausentee genossen werden, wenngleich mit einer wütenden Reaktion der Gastgeber zu rechnen war. Die Devise war klar: Die erste Drangphase überstehen und konzentriert weiterspielen.

Doch die Drangphase blieb aus, da Kirchdorf in Halbzeit zwei zu sehr von der Rolle war, um nochmal gefährlich werden zu können. So waren unsere Jungs weiter spielbestimmend und konnten die Partie nach einem Doppelschlag durch Martl Lechner vorentscheiden. Zunächst wurde er von Spielberger und seinem Namensvetter Tobi schön auf die Reise geschickt und schob (oder eher drosch) den Ball in die kurze Ecke (63.). Dann wurde er nicht eng genug gedeckt und konnte eine Freist0ß-Flanke von Moritz Holzner im Fünfer annehmen und freistehend aus wenigen Metern einschieben (67.).

Danach ergaben sich noch einige weitere vielversprechende (oder im Bauersprech: „dolle“) Toraktionen, die entweder am Abseitspfiff, einem Abwehrbein oder der fehlenden Präzision scheiterten. So dauerte es bis zur 93. Minute, bis auch Alex Reger noch seine Bude machen wollte. Eine Lechner-Ecke erwischte er am langen Pfosten und köpfte zum 4:0 Endstand ein.

Zusammenfassend eine gute Partie unserer Jungs, die nicht nur kämpferisch sondern endlich auch mal wieder spielerisch Akzente setzen konnten. Zudem war uns auch mal wieder das Glück gewogen und man geriet nicht durch die erste Torchance des Gegners in Rückstand.

Aufstellung:

Hans Preis, Moritz Holzner, Alex Reger, Stefan Hitzlsperger, Berne Heilmeier, Michael Ortner (8. Simon Wiethaus), Felix Fischer, Florian Spielberger (71. Flo Thieme), Mathias Holzner (57. Flo Waxenberger), Martin Lechner, Tobi Lechner

Tore:

0:1 (24.) Spielberger, 0:2 (63.) M. Lechner, 0:3 (67.) M. Lechner, 0:4 (90.) Reger

Leave a Reply