Lengdorfer Ski-Cracks schnüffeln WM-Luft

Beim FIS-Rennen der Jugend in Steibis (Allgäu) konnten im SL die Widl Geschwister Franzi (8.) und Maxi (32.) den FC Lengdorf mit sehr guten Plazierungen vertreten. Florian Waxenberger fuhr zu agressiv und schied leider aus. am 27-30.1. In den anschliessenden 2 Riesenslalom Rennen konnte sich Franzi mit Rang 26 und 28 im guten Mittelfeld platzieren. Bei den Männern lief es niccht so toll. Maxi erreichte nur Platz 44 und 82 und Florian schied nach Platz 43 im 2. Rennen erneut aus.

Beim FIS-Slalom der Frauen in Bad Wiessee fuhr

Franzi Widl bei prominenter Besetzung am Samstag auf einen hervorragenden 20. Platz,

schied jedoch am Sonntag aus. Mit am Start waren fast alle WM Qualifizierten Damen wie: Susanne Riesch, Christina Geiger, Katharina Dürr, Nina Perner, Fanny Chmelar und Kathrin Hölzl.
Ihr Bruder Maxi Widl konnte sich beim FIS-Slalom der Herren am Feldberg mit einem super Ergebnis am 1. Tag ebenfalls mit Platz 20 behaupten. Wie seine Schwester schied auch er leider am 2. Tag aus.

Dietmar Fischer
(Sportwart Alpin)

Leave a Reply