Raftingtour auf der Tiroler Ache

Am Sonntag den 09. Juni fuhren unsere Nachwuchsrennfahrer zusammen mit ein paar Eltern nach Kössen. Bevor wir allerdings ins kalte Wasser sprangen stand noch eine kleine Wanderung zum Taubensee auf dem Programm. Bei weiß blauen Himmel wanderten wir auf einem steilen Pfad zum idylisch gelegenen Taubensee. Oben angekommen wurde erstmal richtig Brotzeit gemacht, bevor sich ein paar Wagemutige in den „eiskalten“ See trauten.

Zurück beim Auto ging es dann endlich zur Einstiegsstelle der Raftigboote. Nachdem alle die richtigen Neoprenhosen, Schuhe, Helm und Schwimmweste anhatten durften wir dann endlich ins Wasser. Ein Tourguide mit an Board der uns eine kurze Einweißung gab und nun dass Komando über uns hatte. In zwei Booten paddelten wir dann (wenn auch nicht immmer im Gleichschritt) in Richtung Entenlochklamm. An den steilen Fälswäden vorbei kam es zu den ersten Anfeindungen zwischen den beiden Boote und

jeder wurde mal naß.

Zwischendurch wurde ins Wasser gesprungen oder in Querwasser halt gemacht. Nach der Hälfte gabs dann eine kurze Pause bei der dann auch der Letzte ins Wasser gehen musste (Foto). An den Überesten einer Hängebrücke vorbei, die beim Hochwasser eine Woche zuvor stark beschädigt wurde, ging es dann weiter Richtung Ettenhausen zur Ausstiegsstelle. Wieder festen Boden unter den Füßen und raus aus den nassen Klamotten ging es mit den Bus zurück nach Kössen.

Als krönender Abschluss eines schönen Tages gab´s für alle noch ein Eis

.2013-06_RAFTING-KOESSEN_02

Leave a Reply