RW Klettham – FC Lengdorf 1:2

RW Klettham – FC Lengdorf 1:2

Lengdorf dreht Partie und bleibt an Langengeisling dran

Nach zuletzt 4 Spielen ohne Sieg gelingt dem FCL nach frühen Rückstand noch ein 2:1 Auswärtssieg in Klettham und wahrt damit einen Spieltag vor Schluss weiterhin die Chance auf den Relegationsplatz.

Von Beginn an agierten die Gäste forscher und drängten die Rot-Weißen in deren eigene Hälfte. Die ersten gefährlichen Angriffe sollten dabei nicht lange auf sich warten lassen. Spielertrainer Martin Ludwig hätte gleich zweimal für den Führungstreffer sorgen können, doch einmal scheiterte er am stark parierenden Keeper Max Hilmer und einmal, nach schöner scharfer Hereingabe von Moritz Holzner, traf er aus wenigen Metern nur die Latte. Kurz drauf ging dann vollkommen überraschend Klettham mit dem ersten Angriff in Front. Einen kapitalen Fehlpass von Florian Thieme konnte die FCL-Defensive mit vereinten Kräften wieder erobern, doch Christian Brambring vertändelte den Ball schließlich an Ludwig Roppelt, der passte auf den gestarteten Florian Förg und dieser behielt allein vor Keeper Preis die Nerven und versenkte das Leder mit einem schönen Heber zum 1:0 für die Hausherren (16.). Lengdorf steckte jedoch nicht auf, spielte weiter zielstrebig auf das Kletthamer Gehäuse zu und erarbeitete sich zahlreiche Standardsituationen. Eine langgezogene Fischer-Ecke segelte Richtung zweiter Pfosten, wo Martl Ludwig lauerte und das Spielgerät aus drei Metern einschob (26.). Lengdorf blieb weiter am Drücker und hatte bis zur Halbzeit mehrmals die Gelegenheit zur Führung, doch insbesondere Routinier Sepp Lex bekam zweimal allein vor Keeper Hilmer nicht genug Druck hinter den Ball und so bleib es bis zur Pause bei einem für die Hausherren schmeichelhaften 1:1.

In der 2. Halbzeit dann ein ähnliches Bild. Der FCL drängte auf die Führung und wurde schließlich in Minute 52 belohnt. Nach einer schönen Ballstafette über mehrere Stationen legte der umsichtige Käptn Fischer die Kugel in den Lauf des eingewechselten Florian Spielberger, der mit einem trockenen Schuss Keeper Hilmer keine Chance lies. Lengdorf schaltete nun einen Gang zurück und überließ Klettham nun das Mittelfeld. Für die einzige gefährliche Situation sorgte der ansonsten beschäftigungslose Preis, als er vollkommen unbedrängt das Leder in die Füße von RW-Angreifer Florian Förg spielte, doch sein Heber aus 20 Metern landete über dem leeren Tor. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und guten Einsatzwillen brachte die Ludwig-Elf diese knappe Führung schließlich über die Zeit und sorgte so für den lang ersehnten Dreier.

Nach diesem verdienten Sieg im letzten Auswärtsspiel der Spielzeit 2014/15 bleibt der FCL zwar weiterhin auf dem undankbaren 3. Platz, doch mit einem Heimsieg am kommenden Sonntag, 07.06. 15Uhr, gegen den TSV Grüntegernbach, die ihrerseits als Tabellen-12. in die Abstiegsrelegation müssen, und eines zeitgleichen Remis des FC Langengeisling in Eichenried, könnte der FC Lengdorf aufgrund des besseren direkten Vergleiches doch noch Tabellenplatz 2 erobern! Für Spannung ist also garantiert!

Aufstellung:

Johannes Preis, Florian Thieme, Maxi Schöberl, Christian Brambring, Markus Strohmeier (46. Florian Spielberger), Moritz Holzner, Simon Wiethaus, Felix Fischer (86. Florian Waxenberger), Sepp Lex, Martin Lechner (67. Alexander Moll), Martin Ludwig

Tore:

1:0 (16.) Tobias Paulus

1:1 (26.) Martin Ludwig

1:2 (52.) Florian Spielberger

Leave a Reply