SpVgg Neuching – FC Lengdorf II 1:1

Lengdorfer Zwoate erkämpft einen Punkt in Neuching

Einen weiteren Punktgewinn konnte unsere Zwoate in Neuching in einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie erzielen.

Coach Michael Fugmann war in Sachen Aufstellung wieder einmal zum Handeln gezwungen (u.a. Martin Pointner und Thomas Kögel fielen kurzfristig aus) und musste sein Team im Vergleich zur Vorwoche auf zahlreichen Positionen verändern. So feierte Routinier Werner Schön sein Comeback auf der linken Außenverteidigerposition. In Halbzeit eins geizten beide Mannschaften mit Torchancen, der FCL verzeichnete jedoch mehr Spielanteile, konnte aber den Neuchinger Abwehrriegel nicht durchbrechen. Die Gastgeber wiederum hätten mit ihrer einzigen Chance in den ersten 45 Minuten fast den Führungstreffer erzielt, hätte nicht Verteidiger Christian Brambring entscheidend geklärt. Über die rechte Angriffsseite entwischte Josef Ostermaier seinem Bewacher Werner Schön und entschied sich freistehend vor Keeper Rainer Obermaier zum Querpass, doch Brambring antizipierte und rutschte dazwischen und so konnte Neuchings Angreifer nicht in das verwaiste FCL-Gehäuse schieben und auch den Nachschuss konnte die FCL-Hintermannschaft klären (30.).

Nach dem Seitenwechsel gelang unserer Zwoaten der schnelle Führungstreffer. Thomas Wittmann bediente auf der rechten Seite seinen Bruder Julian, der den nicht für möglich gehaltenen Turbo einschaltete und sich gut gegen zwei Gegenspieler durchsetze. Am Sechzehner zog er dann überlegt und ohne Abwehrchance für Neuchings Torwart Lehmer ins lange Eck zum 1:0 für den FCL ab (46.). Dies war zugleich der Wachrüttler für die SpVgg, die fortan das Kommando im Spiel übernahmen und dem FCL kaum aus der eigenen Hälfte ließen. Trotzdem kam Lengdorf nach Kontern noch zu zwei Kopfballchancen von Alex Stark. In der 67. Minute sollte dann der vermeidbare Ausgleich fallen. Spielertrainer Florian Bies schickte auf der rechten Seite Ostermaier auf die Reise, der mit seiner Hereingabe Stefan Kressirer bediente. Sowohl Christoph Kotter als auch Alex Moll zeigten gegen Kressirer nicht den erforderlichen Einsatz und so zirkelte Neuchings Stürmer den Ball unbedrängt ins lange Eck, wobei Keeper Obermaier hier auch nicht gut aussah. Dieser Ausgleich gab Neuching weiter Rückenwind und so musste Obermaier fünf Minuten später sein ganzes Können aufweisen, als er einen Kopfball von Patrick Hierl aus dem Eck fischte. Lengdorfs Offensivspiel beschränkte sich weiter auf Konter, doch stand Alex Stark gleich fünfmal in Folge im Abseits. Nur einmal lag Schiedsrichter Feldhofer wohl daneben und nahm damit dem FCL eine gute Chance. In der letzten Sekunde hätten Neuching fast noch den Siegtreffer erzielt, doch der Lupfer des eingewechselten Christian „Major“ Mayer landete auf dem Tor.

Somit blieb es bei einer am Ende gerechten Punkteteilung. Aufgrund der besseren Chancen auf Neuchings Seite und der dezimierten FCL-Personalsituation kann unsere Zwoate mit diesem Punkt aber sicher besser leben.

Aufstellung:

Rainer Obermaier, Alexander Moll, Richard Fugmann, Christian Brambring, Werner Schön, Stefan Ortner, Thomas Wittmann, Michael Fugmann, Julian Wittmann (59. Michael Mohyla), Alexander Stark, Stefan Pointner (63. Christoph Kotter)

Tore:

0:1 (46.) Julian Wittmann

1:1 (67.) Stefan Kressirer

Bereits am kommenden Samstag (17.10., 13:45) gilt es für unsere Zwoate im Derby-Heimspiel gegen den starken Aufsteiger Walpertskirchen II weiter zu punkten, denn der Abstand auf Abstiegsplatz 12 beträgt nur fünf Punkte. Man kann nur hoffen, dass sich bis dahin wieder der ein oder andere Leistungsträger fit zurückmeldet.

Leave a Reply