SV Buch – FC Lengdorf 2:2

Lengdorf mit gerechtem 2:2 beim SV Buch

(f.f.) Bei herrlichem Frühlingswetter trat der FC Lengdorf am vergangenen Sonntag zum Derby in Buch am Buchrain an.

Die Gastgeber hatten sich vorgenommen den Tabellenersten ärgern zu wollen, was auch von der ersten Minute an gelang. Spritziger und aggressiver kamen die Jungs von Trainer David Mücke aus der Kabine. Dennoch gelang dem Spitzenreiter der erste Nadelstoß. Ein schöner Spielzug über die rechte Seite und eine punktgenaue Flanke auf den Kopf von Martin Lechner führten zur 1:0 Führung des FCL in der 9. Minute. Der SV Buch ließ sich davon allerdings nicht aus dem Konzept bringen und versuchte immer wieder mit langen Bällen direkt in die Spitze zu agieren. Als bei einem solchen Pass die Lengdorfer Hintermannschaft zum ersten Mal nicht ganz auf der Höhe war, nutzte Ralph Nagleder die Unachtsamkeit eiskalt aus und schob die Kugel freistehend vor Leininger zum Ausgleich flach ins Eck (14.). Nach der heißen Anfangsphase schaffte es Lengdorf besser ins Spiel zu kommen und erspielte sich einige gute Möglichkeiten, wie zum Beispiel als Stefan Fischer seinen Kopfball nur Zentimeter am Pfosten vorbei setzte. Aber auch Buch setzte noch ein Ausrufezeichen. Dominic Fumelli wurde im Strafraum freigespielt, zielte bei seinem Abschluss aber etwas zu hoch.

Sehr zerfahren ging es in der zweiten Hälfte zur Sache. Viele Zweikämpfe und Fouls prägten die intensive Partie. Selten sah man eine Ballstafette über mehrere Stationen. Nach einer Ecke stieg Simon Wiethaus für Lengdorf am höchsten, konnte den Ball aber nicht mehr drücken und köpfte doch deutlich drüber. In der 62. Minute steckte der eingewechselte Markus Strohmeier den Ball für Manuel Gröber in die Gasse. Dieser konnte nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Martin Lechner verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zur Führung für die Gäste. Jedoch folgte die Antwort des SV Buch auf den Fuß. Nach einer Freistoßflanke kam ein Spieler der Gastgeber im Getümmel zu Fall. Auch hier entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter, den Ralph Nagleder (66.) zum 2:2 Ausgleich versenkte. Ca. 10 Minuten später kam wiederum Lechner im 16er zu Fall. Lengdorf protestierte und plädierte auf Elfmeter, aber der fällige Pfiff des Unparteiischen blieb aus. Lechner hatte auch noch die Chance per direktem Freistoß, den jedoch Keeper Strecker mit einer Glanztat noch an die Latte bugsierte. Auf der anderen Seite durfte es Nagleder ebenfalls per Freistoß versuchen doch der Schuss ging mittig aufs Tor und stellte so keine Probleme für Spielertrainer Leininger dar. In der Schlussphase gelang beiden Teams nichts Zwingendes mehr in der Vorwärtsbewegung und damit blieb es bei der gerechten Punkteteilung.

Schmerzhafter als die liegen gelassenen Punkte trifft den FC Lengdorf jedoch, dass zum sowieso schon gut gefüllten Lazarett nun auch noch Florian Spielberger, Markus Strohmeier (beide Sprunggelenksverletzung) und Mathias Holzner (Muskelfaserriss) hinzukommen.

Dennoch wird man am kommenden Samstag,15.04. (15 Uhr) alle Kräfte bündeln, um gegen den Aufsteiger aus Reichenkirchen eine schlagkräftige Truppe zusammenstellen zu können und den Abstand auf Platz 2 zu halten.

Aufstellung:

Florian Leininger, Simon Wiethaus, Maxi Schöberl, Florian Waxenberger, Michael Mittermaier, Felix Fischer, Mathias Holzner (55.Markus Strohmeier), Alex Reger, Manuel Gröber, Martl Lechner, Florian Spielberger (17. Stefan Fischer)

Weiterer Kader: Thomas Lechner, Flo Thieme

 

Tore:

0:1 Martin Lechner (9.)

1:1 Ralph Nagleder (14.)

1:2 Martin Lechner (E., 62.)

2:2 Ralph Nagleder (E., 66.)

Leave a Reply