SV Eintracht Berglern – FC Lengdorf II 2:0

FCL II nach Pleite in Berglern wieder unter Druck

(c.b.) Nachdem der FCL II mit dem wichtigen Heimsieg gegen Zustorf seine Hausaufgaben gemacht hatte, wollte sich die Fugmann-Elf bei der Eintracht aus Berglern endgültig tabellarisch retten und sich zugleich für die 0:3 Hinspielpleite revanchieren. So weit zu den Vorsätzen…

Der Start der Partie war dann von wenig fußballerischen Glanz auf beiden Seiten geprägt. Lengdorf hatte viel zu viel Abstand zwischen den einzelnen Reihen und Berglerns schnelle Offensivkräfte waren zu Beginn noch gut abgemeldet. Doch mit zunehmender Spieldauer konnte Lengdorf sich immer weniger aus der eigenen Hälfte befreien und leistete sich teils grobe Schnitzer im Spielaufbau. Berglern versuchte es mit guten Distanzschüssen, die aber alle souverän von Routinier Tom „Moasta“ Lechner im Tor entschärft wurden. In der 35. Minute war dann aber auch er machtlos. Einen scharfen Freistoß von Michael Faltermaier konnte er noch abwehren, aber den Abstauber versenkte dann Michael Bauer zum 1:0, das auch der Halbzeitstand war.

In der zweiten Hälfte kam sofort der nächste Nackenschlag für den FCL. Nach einem abgeblockten Schuss nahm Simon Bauer die Kugel direkt und sein Fernschuss schlug unhaltbar für Lechner zum 2:0 im Kreuzeck ein, Marke Sonntagsschuss (47.). Mit diesem Rückstand wurde der FCL offensiver, musste aber bis zur 76. Minute warten, ehe Alex Stark nach schöner Vorarbeit von Patric Biewer die dickste und einzige Chance zum Anschlusstreffer hatte, aber sein Volleyschuss ging doch einige Meter rechts vorbei. Berglerner konnte sich hingegen auf schnelle Konter beschränken und einzig Moasta Lechner verhinderte viermal glänzend im Eins gegen Eins weitere Berglerner Treffer.

Alles in allem war das ein sehr schwacher Auftritt der Lengdorfer Zwoaten und jetzt gilt es zu hoffen, dass am spielfreien Wochenende die Kräfte gesammelt werden, um in den letzten drei Saisonspielen gegen Kirchasch, Aspis Taufkirchen und Walpertskirchen II die noch benötigten Punkte für den Klassenerhalt eingefahren werden!

 

Aufstellung:

Thomas Lechner, Alexander Moll, Thomas Schoder, Christian Brambring, Johannes Obermaier, Michael Wegmann (81. Thomas Kögel), Stefan Ortner, Michael Fugmann (89. Michael Fischer), Thomas Wittmann, Julian Wittmann (46. Patric Biewer), Alexander Stark

weiterer Kader: Christoph Kotter

 

Tore:

1:0 (35.) Michael Bauer

2:0 (47.) Simon Bauer

Leave a Reply