SV Walpertskirchen – FC Lengdorf 0:1

Knapper Derbysieg für Lengdorf durch Walpertskirchner Eigentor

Die erste gefährliche Szene der Partie führte auch gleich zum ersten und einzigen Treffer. Florian Spielberger flankte den Ball nach einem Doppelpass in den 16er und Walpertskirchens Verteidiger Thomas Hötscher köpfte den Ball unhaltbar ins eigene Tor zum 0:1 für Lengdorf (8.). Nach einer starken Phase der Lengdorfer bekamen die Walpertskirchener das Oberwasser und setzten die FCL-Defensive unter Druck. Alex Reger brachte seinen Coach und Torwart Florian Leininger mit einem schwachen Rückpass unter Bedrängnis. Leininger  musste den Ball in die Hand nehmen und der anschließende indirekte Freistoß aus 11 Metern landete in der Mauer. Ein sehenswerter Schuss aus der Distanz gelang Walpertskirchens Korbinian Widl, der Ball prallte aber an der Latte ab. WSV-Stürmer Florian Baumann boten sich zum Ende der ersten Halbzeit gleich zwei gute Möglichkeiten. Lengdorfs Schlussmann Florian Leininger war jeweils zur Stelle und parierte gewohnt abgeklärt.

Nach der Pause drängten die Gastgeber weiter nach vorne. Die Chancenverwertung der WSVler ließ jedoch zu wünschen übrig. Sowohl Stefan Hannebauer, als auch Thomas Mayer scheiterten. Die nächste Möglichkeit für die schwarz-gelben ergab sich wieder Florian Baumann, der allein im Lengdorfer 16er auftauchte. Ein weiteres Mal war Lengdorfs Keeper Florian Leininger hellwach und konnte klären. Die erste gefährliche Szene im Strafraum der Walpertskirchener lieferte Mathias Holzner, dessen Schuss nur knapp daneben ging. In der Schlussminute hatte Manuel Gröber noch das 2:0 auf dem Fuß als er auf der linken Seite einen Walpertskirchner Verteidiger unter Druck setzte, an den Ball kam und am herausgerückten Andreas Weinhuber vorbei aufs leere Tor zielte. Sein Versuch verfehlte den Kasten der Gastgeber und es blieb beim 0:1 Sieg für die Lengdorfer, die wieder einmal ohne Gegentreffer vom Platz gingen und weiterhin souveräner Tabellenführer bleiben.

 

Mit nur vier Gegentoren in der kompletten Hinrunde setzte die Defensive der Lengdorfer ein klares Ausrufezeichen und mit fünf Punkten Vorsprung auf den Zweitplazierten Eichenried konnte man sich bereits ein komfortables Polster schaffen. Am kommenden Sonntag (23.10.16, 15:00 Uhr) gastiert  die Leininger-Elf in Langenpreising. Die SpVgg steht momentan auf einem Abstiegsplatz und ist mit Sicherheit heiß darauf den Tabellenführer zu ärgern. Mit einer konzentrierten Leistung sollten die Lengdorfer jedoch nichts anbrennen lassen.

 

Aufstellung:

Florian Leininger, Simon Wiethaus, Markus Köpernik, Michael Mittermaier, Moritz Holzner (77. Markus Strohmeier), Stefan Hitzlsperger, Mathias Holzner (66. Stefan Fischer), Manuel Gröber, Florian Spielberger, Martin Lechner, Alexander Reger

 

Tore:

0:1 (8.) Thomas Hötscher ET

Leave a Reply