TSV Grüntegernbach – FC Lengdorf II 1:1

FCL II bleibt weiter in der Erfolgsspur

(c.b.) Nach dem starken Heimsieg gegen den FC Hohenpolding musste unsere Zweite am vergangenen Spieltag nach Grüntegernbach reisen. Dass aus diesem Spiel nur etwas zählbares mit nach Lengdorf zu holen war, war der Truppe um Coach Fugmann vor dem Spiel klar, denn die Grüntegernbacher haben in diesem Jahr wieder das klare Ziel, ganz vorne in der A-Klasse mit zuhauen. Bis auf Dominik Bauer stand aber glücklicherweise wieder der komplette Kader der Zweiten zur Verfügung, so dass Fugmann seine stärkste Elf aufbieten konnte. Verstärkung aus der Kreisklassen-Mannschaft blieb dieses mal aber aus.

Nach einem Wolkenbruch noch vor Spielbeginn und dem daraus resultierten rutschigen Untergrund, beherrschten die Hausherren dann das Geschehen in der Anfangsphase, während sich der FCL noch in der Findungsphase befand. Gerade die Defensivaufteilung war zu Beginn unklar, da Rupert Fink in Doppeldeckung genommen wurde und Grüntegernbach allgemein sehr offensiv begann. Gefährliche Vorstöße der Hausherren konnten in den ersten rund zwanzig Minuten im Kollektiv aber verhindert werden. Die Führung für den TSV fiel in der 25. Minute dann aus heiterem Himmel. In der Vorwärtsbewegung verlor Lengdorf den Ball, Grüntegernbachs Christian Leiner spielte den Ball scharf nach vorne, wo Lengdorfs rechte Abwehrseite den Ball nicht mehr entscheidend klären konnte. Fabian Gustin tauchte allein vor Keeper Rainer Obermaier auf und hatte dann keine Probleme, die Kugel im Tor unterzubringen. Der FCL brauchte nur 3 Minuten bis zum Gegenschlag. Nach einem weiten Ball zog Alex Warrior Stark der Abwehrkette davon und drang über rechts in den 16er ein. Julian Wittmanns Kondition erlaubte es ihm, dass er bereits intuitiv mitgelaufen war und freistehend auf den Querpass von Stark lauerte. Stark behielt hierbei überraschend die Übersicht und servierte perfekt auf Wittmann, der eiskalt zum Ausgleich aus rund 12 Meter traf (28.). Eine selten gesehene Kombination der beiden Vollblutstürmer. In der Folgezeit egalisierten sich beide Teams, so dass es mit diesem gerechten Unentschieden in die Pause ging, welches für den FCL bereits jetzt ein großer Erfolg war und folglich der Kabinensegen bei den Hausherren mehr als schief hing.

Ohne Höhepunkte startete die zweite Hälfte, wobei dem FCL anzumerken war, dass die klasse Defensivarbeit der gesamten Mannschaft reichlich Kraft gekostet hat und so konnte Grüntegernbach wieder etwas mehr Spielanteile verbuchen. Lengdorf unterband den Spielfluss immer wieder geschickt durch kleine Fouls. Nur um wenige Zentimeter verfehlte Grüntegernbachs Andreas Oberprieler in der 70. Minute das FCL-Tor, als er einen Freistoß knapp über den Querbalken setzte. Kapitän Alex Moll sah in der 82. Minute dann, bereits gelb verwarnt, wegen absichtlichen Handspiels die gelb-rote Karte. Lengdorf kam in der Schlussphase nochmals zu einigen entlastenden Kontermöglichkeiten und erkämpfte sich so noch ein paar Eckstöße. Das wochenlange Standard-Training hätte sich beinahe bezahlt gemacht, hätte der ansonsten gut leitende Schiedsrichter auf diesen einen unglücklichen Pfiff verzichtet. Eine kurze Ecke von Michael Mittermaier verlängerte Coach Fugmann elegant ins Tor. Doch der Schiedsrichter sah dabei eine Behinderung des Torhüters, welcher allerdings von zwei TSV-Akteuren bei seiner Rettungstat gestört wurde. Somit erkannte der Schiedsrichter das FCL-Tor zum Leidwesen der Lengdorfer nicht an. Am Ende blieb es damit bei dem 1:1 Unentschieden, was insgesamt schon in Ordnung geht.

Aufstellung:

Rainer Obermaier, Alex Moll, Martin Pointner, Christian Brambring, Johannes Obermaier, Michael Mittermaier, Michael Wegmann, Stefan Ortner, Michael Fugmann, Julian Wittmann (82. Michael Fischer), Alex Stark

weiterer Kader: Christoph Banhirl

Tore:

1:0 (25.) Fabian Gustin

1:1 (28.) Julian Wittmann

 

Am kommenden Sonntag, den 28.08.16, ist dann wieder ein Heimspiel für unsere Mannschaft angesagt. Anpfiff zum Spiel gegen den FC Fraunberg ist um 15Uhr. Die Fraunberger sind mit einer ausgeglichenen Bilanz (1-1-1) in diese Saison gestartet und durften sich am vergangen Wochenende über ein spielfreies freuen. In der letzten Saison gab es einen knappen Sieg für den FCF und ein Unentschieden. Mit der Leistung unserer Elf der letzten Wochen, könnte in diesem Duell vielleicht sogar ein weiterer Heimsieg drin sein.

Leave a Reply