TSV Wartenberg II – FC Lengdorf II 2:1

Bittere Niederlage für FC Lengdorf II

Hoch motiviert reiste die Lengdorfer Zwoate nach der fünfwöchigen Vorbereitung zum Punktspielstart in Wartenberg an. Allerdings wurde die Partie für die Lengdorfer durch einen Trauerfall überschattet. Der Bruder eines FC Lengdorf Spielers verstarb nach langer Krankheit in der Nacht zum Sonntag. Die Lengdorfer Spieler liefen mit Trauerflor auf und nach dem Anpfiff wurde mit einer Gedenkminute kurz inne gehalten.

Dass die Gäste in diesem Spiel etwas mitnehmen wollten, war ihnen in der ersten Halbzeit deutlich anzumerken. Vom Routinier Thomas Lechner im Tor, bis zu den beiden Stürmer Stefan Pointner und Thomas Wittmann wurde um jeden Ball gekämpft und dem Gegner nur wenig Raum gelassen. Daher war es auch nicht verwunderlich, dass Lengdorf nach gut 20 Minuten in Führung ging. Stefan Pointners 25-Meter Hammer landete am Pfosten und Thomas Kögel musste nur noch zum 1:0 Führungstreffer einschieben. Leider versäumte es die Lengdorfer Zwoate vor dem Halbzeitpfiff ein zweites oder drittes Tor nachzulegen.

In der zweiten Hälfte agierten die Hausherren deutlich aggressiver, was bei den Lengdorfer Kickern zusehends zu Verunsicherungen führte. Viele Fehlpässe, Inkonsequenz in den Zweikämpfen sowie allgemeine Nervosität der Lengdorfer brachte Wartenberg in sicheres Fahrwasser. Das Spiel der Lengdorfer hatte nun nichts mehr mit dem starken Auftritt in der ersten Hälfte zu tun. Stephan Motzkus erzielte in der 63. Minute den verdienten Ausgleich für Wartenberg. Ein schöner Pass von der rechten Seite erreichte den Stürmer (leicht abseitsverdächtig) im Zentrum und dieser schob zum 1:1 ein. Kurz vor dem Ende der Partie vertändelte ein Lengdorfer Spieler den Ball vor dem 16er, was zu einem Querpass in die Gefahrenzone der Gäste führte. Sowohl Alexander Moll als auch Torwart Thomas Lechner konnten nicht konsequent klären und Stephan Motzkus musste nur noch zum viel umjubelten 2:1 Siegtreffer für Wartenberg einnicken. In den verbleibenden Minuten kamen die Lengdorfer noch mehrere Male gefährlich vor das Wartenberger Tor. Jedoch scheiterte Stefan Pointner im 16er an einem Verteidiger und der eingewechselte Martin Pointner konnte das Leder ebenfalls nicht im Tor unterbringen.

Somit musste trotz einer starken Leistung in der ersten Hälfte eine bittere Niederlage hin genommen werden. Am kommenden Wochenende hat die Lengdorfer Zwoate bereits zum ersten Mal spielfrei, was voraussichtlich für die eine oder andere „Teambuildingmaßnahme“ genutzt wird.

Aufstellung:

Thomas Lechner, Johannes Obermaier (77. Martin Pointner), Thomas Schoder, Christian Brambring, Michael Mittermaier, Alexander Moll, Michael Fugmann, Stefan Ortner, Thomas Kögel (46. Sebastian Greimel), Stefan Pointner, Thomas Wittmann

weiterer Kader: Mathias Holzner

Tore:

0:1 (20.) Thomas Kögel

1:1 (63.) Stephan Motzkus

2:1 (89.) Stephan Motzkus

Mit dem SV Eintracht Berglern haben die Lengdorfer dann am 30.08. (15:00 Uhr in Berglern) einen der Ligafavoriten vor der Brust. Doch mit einer beherzten Leistung wie in der ersten Hälfte des vergangenen Spiels könnte hier durchaus etwas mitgenommen werden.

Leave a Reply