FC Lengdorf

Aktuelle Berichte

Türk Gücü Erding – FC Lengdorf

FCL kommt über ein torloses Remis nicht hinaus

Mit einem leistungsgerechten torlosem Unentschieden trennten sich unsere Kicker und die Erdinger Türken. Damit bleibt die Elf von Coach Martin Ludwig auch im 7. Spiel nacheinander ungeschlagen.

Unsere Kicker hatten anfangs wohl etwas zu viel Respekt vor Türk Gücü und so traute man sich nur zaghaft nach vorne, denn diese hatten am vergangenen Spieltag gegen Langengeisling in der ersten Hälfte ein wahres Offensivspektakel gezeigt und konnten dort gleich viermal jubeln. So war man gewarnt, die Türken nicht ins Spiel kommen zu lassen. Aber auch den Gastgebern fiel nicht viel gegen die gut stehende FCL-Defensive ein. Somit ist die Geschichte der ersten Spielhälfte schnell erzählt, denn es passierte herzlich wenig. Eine bis zwei „Fast-Chancen“ auf beiden Seiten, sowie ein gefährlich getretener Freistoß der Hausherren, der noch den Außenpfosten touchierte, zeugten von einer höhepunktarmen ersten Halbzeit.

In der 2. Hälfte wurde die Partie dann deutlich ruppiger und so kam kaum noch Spielfluss zustande. In der 54. Minute schwächten sich die Hausherren dann selber. Der kurz zuvor wegen Meckerns bereits verwarnte Berhan Tas (er forderte nach einem Missverständnis im eigenen 16er von Simon Wiethaus und Maxi Schöberl vehement einen Elfmeter für sein Team) beging in der eigenen Hälfte gegen Felix Fischer ein taktisches Foul und der über weite Strecken souveräne Schiedsrichter Alexander Bothner zeigte ihm hierfür zurecht die Ampelkarte. Den folgenden Freistoß konnte unsere Elf dann leider nicht erfolgreich verwerten. Der FCL begann nun zwar zielstrebiger auf den Kasten von Routinier Osman Qeku zu spielen, schaffte es aber nicht, den Abwehrriegel der Türken zu knacken. So kam man nur noch einmal gefährlich vor das Erdinger Gehäuse, als sich der eingewechselte Mathias Holzner über links durch tankte und in der Mitte Felix Fischer fand, der die Kugel jedoch knapp über das Tor setzte. Auch die zahlreichen Schussversuche aus der 2. Reihe wurden entweder frühzeitig abgeblockt oder landeten deutlich neben dem Tor. So blieb es bei einem alles in allem leistungsgerechten Remis, mit dem die Hausherren (und auch unser zunullhans) sicher etwas besser leben können als unsere Elf.

Türk-Gücü-Trainer Yalcin Gürel fasste die Partie nach Schlusspfiff auch passend zusammen: „Das Ergebnis spiegelt das Spiel wider. Wir haben wenig zugelassen, aber nach vorne ging leider auch nicht viel“.

Aufstellung:

Johannes Preis, Bernhard Heilmeier, Stefan Hitzlsperger, Maxi Schöberl, Markus Strohmeier, Simon Wiethaus, Felix Fischer, Florian Spielberger (70. Mathias Holzner), Patric Biewer, Frederik Steber (81. Martin Lechner), Martin Ludwig

weiterer Kader: Christian Brambring

Tore:

Fehlanzeige

Am kommenden Sonntag, 26.10. (Anpfiff: 15:00 Uhr) trifft unsere Elf dann zu Hause auf Rot-Weiß Klettham. Das Team von Coach Patrick Tischer steht derzeit mit nur 10 Punkten und dem damit verbundenen 12. Platz mit dem Rücken zur Wand. Am vergangenen Spieltag mussten sie sich jedoch nur knapp dem Tabellen-2. Langengeisling mit 0:1 geschlagen geben. Für unser Team zählt vor heimischer Kulisse jedoch nur ein Sieg, auch, um den beiden Tabellen Ersten auf den Fersen zu bleiben.